islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. 123.Predigt – An Gefährten auf dem Schlachtfeld von Siffin

    123.Predigt – An Gefährten auf dem Schlachtfeld von Siffin

    Rate this post

     

    Er hielt diese (Predigt) seinen Gefährten auf dem Schlachtfeld von Siffin.

     

    Wer unter euch Stärke im Geiste empfindet beim Zusammentreffen (mit dem Gegner), während er bei einem seiner Brüder Furchtsamkeit sieht, soll (die Gegner) von seinem Bruder abwehren durch die Überlegenheit seines Wagemuts, mit der er ausgezeichnet wurde vor ihm, so wie er auch (den Gegner) von sich selbst abwehrt, denn wenn Allah gewollt hätte, hätte Er diesen (Furchtsamen) genauso wie ihn gemacht. Der Tod ist wahrlich ein rascher Verfolger, weder der Beharrliche kann ihm entkommen, noch wird der Fliehende von ihm verfehlt. Wahrlich, der ehrenhafteste Tod besteht darin, (auf dem Weg der Wahrheit) getötet zu werden. Bei Dem, in Dessen Hand die Seele des Sohnes von Abu Talib[1] liegt, tausend Schläge mit dem Schwert sind für mich leichter (zu ertragen) als der Tod auf dem Bett in Ungehorsam gegenüber Allah!

     

    Aus der gleichen Predigt

     

    Es ist so, als ob ich euch sehe, wie ihr wie aneinander gedrängte Eidechsen raschelt! Weder nehmt ihr ein Recht (das) euch (zusteht) an, noch verhindert ihr Ungerechtigkeit. Ihr und euer Weg wurden ausgesetzt. Für den Anstürmenden gibt es die Rettung, während den Zögernden Vernichtung ereilt.

     

     

    Erläuterung

     

    Imam Ali verdeutlicht mit seinen Worten, dass ein wahrhaft Gottesehrfürchtiger sein ganzes Leben dem Gottesdienst widmet.Jede seiner Handlungen erfolgt um Gottes willen. Und wenn er dann stirbt, tut er es im Gottesdienst, selbst wenn es unter schwersten Umständen wie „tausend Schläge“ erfolgt. Hingegen wird derjenige, der sein Leben nicht nach Gott ausrichtet, auch ein Sterben erleben, das schwerer zu ertragen ist, selbst wenn es im Bett erfolgt.

     

    [1] D.h. Imam Ali (a.)

     

    Quelle: http://www.balaghah.net