islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. 145.Predigt – Vergänglichkeit des Diesseits

    145.Predigt – Vergänglichkeit des Diesseits

    Rate this post

     

    (Diese Predigt wurde gehalten über) die Vergänglichkeit des Diesseits.

     

    Ihr Menschen, ihr seid auf dieser Welt nichts als die Zielscheibe, auf die der Tod seine Pfeile abschießt. Mit jedem Schluck (Wasser) ist Verschlucken (möglich), und mit jedem Bissen (Essen) ist Ersticken (möglich). Ihr bekommt keine Segnung von dieser (Welt), ohne dass ihr euch von einer anderen (Segnung) trennen müsst, und niemand von euch bekommt einen Tag von seiner Lebenszeit hinzugefügt, ohne dass ein Tag seiner Lebensfrist vernichtet wird, und niemand wird in seinem Essen Mehrung bekommen, ohne Verbrauch dessen, was vorher an Versorgung da war. Kein Zeichen wird vor ihm erscheinen, ohne dass ein anderes vergeht, und nichts Neues entsteht für ihn, ohne dass das Neue alt wird. Kein neues Getreide wächst für ihn, ohne dass das Geerntete abgemäht wird. Wurzeln sind vergangen, wir sind ihre Zweige, doch ein Zweig kann nicht überleben, nachdem seine Wurzel vergangen ist!

     

    Missbilligung von unzulässiger Hinzufügung [bid´a]

     

    Ein Teil aus der gleichen Predigt

     

    Es entsteht keine unzulässige Hinzufügung [bid´a], ohne dass damit eine Verfahrensweise [sunna] (des Propheten, s.) fallen gelassen wird. So hütet euch vor den unzulässigen Hinzufügungen und haltet euch auf dem klaren Weg (der Verfahrensweise [sunna]). Die alterprobten Wege (der Religion) sind die besten, während die neu erfundenen schlecht sind.

     

     

    Quelle: http://www.balaghah.net