islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. 148.Predigt – Über die Leute von Basra

    148.Predigt – Über die Leute von Basra

    Rate this post

     

    (Diese Predigt wurde gehalten) über die Leute von Basra.

     

    Jeder von den beiden[1] will für sich die Befehlsgewalt haben und ist ihr zugeneigt gegen den (jeweils) anderen. Sie unternehmen keine Anstrengungen, Zugang zu Allah zu bekommen, noch gehen sie auf Ihn durch irgendein Mittel zu. Jeder von beiden hegt Hass gegenüber seinem Gefährten, und schon bald wird seine Maske dadurch aufgedeckt werden. Bei Allah, wenn sie erreicht haben, was sie einander streitig machen wollen, wird einer den anderen töten, und einer wird über den anderen herfallen. Die ungerechte Gruppe ist aufgestanden.

     

    Wo (aber) sind die, welche die Partei Allahs vertreten? Die Wege sind für sie schon bestimmt worden, und sie haben die Nachricht bekommen. Es gibt für jeden Irrtum eine Ursache, und jeder Eidbrüchige hat einen Zweifel. Bei Allah, ich werde nicht wie derjenige sein, der Trauergesängen und dem zuhört, der Todesnachrichten überbringt und den Trauernden besucht, dann (aber dennoch) keine Lehren zieht!

     

    Erläuterung

     

    Imam Ali (a.) verdeutlicht, dass die beiden später in der Schlacht unterlegenen Talha und Zubair zwar den Anschein von Einheit untereinander erwecken, tatsächlich aber nur so lange einheitlich auftreten, so lange es gegen Imam Ali (a.) geht, denn beide wollten die Macht für sich selbst. Mit Hinweis auf diese Situation fragt er gleichzeitig, wo denn diejenigen sind, die von Gott zur Einheit aufgerufen sind und in ihrem Wissen um der Einheit dem Imam der Einheit Folge leisten müssten.

     

    [1] Gemeint sind Talha und Zubair

     

     

    Quelle: http://www.balaghah.net