islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. 152.Predigt – Über die Eigenschaften Allahs

    152.Predigt – Über die Eigenschaften Allahs

    Rate this post

     

    (Diese Predigt wurde gehalten) über die Eigenschaften Allahs und der Anführer in der Religion.

     

    Aller Preis gehört Allah, Der mit Seinen Geschöpfen auf Seine Existenz und mit Neubildung Seiner Schöpfung auf Seine Ewigkeit hinweist sowie damit, dass Er sie einander ähnlich machte darauf, dass Ihm nichts ähnelt. Die Sinne können Ihn nicht wahrnehmen, und Vorhänge können Ihn nicht verdecken aufgrund der Unterschiede zwischen dem Produzenten und dem Produkt, dem, der Grenzen setzt und dem Begrenzten, dem Herrn und dem Beherrschten.

     

    Er ist der Eine, doch ohne durch eine Zahl definiert zu sein, der Schöpfer, doch nicht im Sinne von Bewegung und Ermüdung, Der Hörende, doch nicht durch ein Organ, der Sehende, doch ohne Öffnung der Augenlider. Er ist der Zeuge, doch nicht durch (physischen) Kontakt, Er ist getrennt (von Seinen Geschöpfen), doch ohne Überwindung eines Abstands, Er ist Offensichtlich, doch ohne dass man Ihn sieht, Er ist Der Verborgene, doch nicht durch (körperliche) Subtilität. Er ist von den Dingen abgetrennt durch ihre Überwältigung und die Macht über sie, und die Dinge sind von Ihm abgetrennt aufgrund ihrer Demütigung Ihm gegenüber und ihrer Rückkehr zu Ihm.

     

    Wer Ihn beschreibt, der hat Ihn bereits begrenzt, wer Ihn begrenzt, hat ihn bereits gezählt, wer Ihn gezählt hat, hat Seine Ewigkeit für ungültig erklärt, und wer sagt: „Wie (Er ist)“, trachtet nach einer Beschreibung von Ihm. Wer sagt: „Wo (Er ist)“ hat Ihn (an einen Ort) gebunden. Er ist der Allwissende, selbst wenn es nichts zu wissen gibt, der Herr, selbst wenn es niemanden zum Beherrschen gibt, und der Mächtige, selbst wenn es nichts gibt, das es zu unterwerfen gibt.

     

    Über die Anführer der Religion

     

    Teil der gleichen Predigt, über die Anführer der Religion [a´imma[1]]

     

    Der Erscheinende ist erschienen, der Strahlende ist erstrahlt, der Sich- Zeigende hat sich gezeigt, und der, der sich zur Seite gewandt hat, ist gerade gerichtet worden. Allah hat ein Volk durch das andere ersetzt, und einen Tag durch einen anderen Tag. Wir haben diese Veränderungen erwartet, wie der von Dürre Geplagte den Regen erwartet. Sicherlich sind die Imame die Verantwortlichen Allahs gegenüber Seiner Schöpfung und die Gott Erkennenden gegenüber Seinen Dienern. Nur der geht ins Paradies ein, der sie erkannt hat, und den sie erkannt haben, und nur der wird ins Feuer eingehen, der sie verleugnet hat und den sie verleugnet haben. Wahrlich, Allah, Der Erhabene, hat euch mit dem Islam ausgezeichnet und hat euch dafür erwählt. Das ist deshalb, weil es der Name der Sicherheit ist und die Sammlung der Ehre:

     

    Allah, Der Erhabene, wählte Seinen Weg aus und verdeutlichte Seine Beweise durch offenkundiges Wissen und geheime Weisheiten. Seine[2] Wunderdinge sind unerschöpflich, und seine Wunder sind unendlich. Er enthält Blumenwiesen der Gnadengeschenke und Lichter der Dunkelheit. Die (Türen zu) guten Taten können nur durch Seinen Schlüssel geöffnet werden, die Finsternisse können nicht erhellt werden außer durch Seine Lampen. Er[3] hat Seinen geheiligten Bezirk (vor Gegnern) geschützt und hat (seine Anhänger) auf Seinen Weiden grasen lassen. Darin liegt Heilung für den, der Heilung begehrt und volle Unterstützung (für den), der Unterstützung sucht.

     

    [1] Der arabische Begriff „A´imma“ ist die Mehrzahl von „Imam“ und wird im Text daher mit der verdeutschten Form „Imame“ wiedergegeben.

    [2] Die Interpreten beziehen dieses „Seine“ auf den Islam bzw. den Weg der Wahrheit, der im Vorsatz erwähnt wird.

    [3] Allah, der Erhabene

     

     

    Quelle: http://www.balaghah.net