islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. 214.Predigt – Das innerste Wesen des Gesandten (s.) und Beschreibung der Wissenden

    214.Predigt – Das innerste Wesen des Gesandten (s.) und Beschreibung der Wissenden

    Rate this post

     

    Darin beschreibt er (a.) das innerste Wesen des Gesandten (s.), beschreibt die Wissenden und mahnt zur Gottesehrfurcht

     

    Ich bezeuge, dass Er gerecht ist und Gerechtigkeit übt, der Schiedsrichter, der entscheidet (zwischen Recht und Unrecht), und ich bezeuge, dass Muhammad Sein Diener und Gesandter ist, sowie der Fürst Seiner Diener. Immer wenn Allah die Abstammungslinie (durch Fortpflanzung) in zwei Gruppen teilte, teilte Er ihn der Besseren von beiden zu, kein Übertreter hatte Anteil an ihm, noch war irgendein Sündhafter sein Teilhaber.

     

    Fürwahr, denn wahrlich, Allah der Erhabene, hat für das Gute die ausersehen, die dessen würdig sind, für die Wahrheit Stützen sind (die sie tragen) und für die Gehorsam Schutz (gegen Sünde) ist.Und wahrhaftig, für euch gibt es in jeder (Angelegenheit) des Gehorsams eine Hilfestellung von Allah dem Erhabenen, die durch Zungen spricht und die Herzen festigt. Darin liegt Genüge für den, der Genüge sucht, und Heilung für den, der Heilung begehrt.

     

    Die Eigenschaften der Wissenden

     

    Und wisset, dass die Diener Allahs, die Sein Wissen bewahren, das beschützen, was zu beschützen ist und Seine Quellen sprudeln lassen. Sie pflegen Kontakt untereinander mit der Liebe und Verbundenheit (zu Allah), sie treffen einander mit Zuneigung. Sie reichen einander den durststillenden Becher, und sie kommen mit gestilltem Durst heraus.

     

    Der Zweifel befleckt sie nicht, und üble Nachrede überkommt sie nicht schnell. Deswegen hat Allah ihre (innere) Beschaffenheit und Moral verbunden, und um Seinetwillen lieben sie sich und halten Verbindung miteinander, wie die übriggebliebenen Samenkörner, die selektiert werden, in dem von ihnen (einige) genommen und (andere) weggeworfen werden. So hat diese Selektion sie (voneinander) unterschieden und die Klärung sie gereinigt.

     

    Die Ermahnung zu Gottesehrfurcht

     

    So soll denn ein Mensch einen Rat akzeptieren, in dem er sie (die oben genannten Eigenschaften) annimmt, und er soll vor dem Tage der Auferstehung (oder Moment des Todes) auf der Hut sein, bevor er hereinbricht. So möge ein Mensch auf seine kurzen Tage schauen, auf die wenige (Zeit) seines Verweilens an einem Ort, bis er an einen anderen Ort gebracht wird. Daher soll er dafür etwas tun, zu dem er verwandelt werden wird und für seine bekannten Stationen (an die er gebracht werden wird).

     

    Seligkeit gebührt dem, der mit einem unversehrten Herzen kommt, der dem gehorcht, der ihn leitet und den meidet, der ihn zugrunde richtet, der den Weg der Sicherheit erlangt mit dem Blick dessen, der ihm Einsicht gewährt und mit dem Gehorsam gegenüber dem, der ihn befiehlt; der zur Rechtleitung eilt, bevor seine Tore verschlossen und ihm seine Mittel abgeschnitten werden; der Allah wegen Reue anfleht und (den Schmutz) der Sünde beseitigt. Dieser wurde auf den (rechten) Weg gebracht und in Richtung des (wahren) Pfades gelenkt.

     

     

    Quelle: http://www.balaghah.net