islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. 66.Predigt – Instruktionen über den Krieg

    66.Predigt – Instruktionen über den Krieg

    Rate this post

     

    (Diese Predigt wurde gehalten als) Instruktionen über den Krieg und den Kampf. Das Berühmte (daran) ist, dass er sie an seine Gefährten richtete in der „Nacht des Gewinsels“ bzw. beim ersten Zusammentreffen in Siffin.

     

    „Ihr Schar der Menschen, kultiviert die Ehrfurcht (vor Allah) in euch. Bedeckt euch (mit dem Gewand) der inneren Ruhe und beißt die Backenzähne zusammen, da das die Schwerter vom Kopf abhält. Vervollständigt eure Rüstung und schüttelt die Schwerter in der Scheide, bevor (ihr) sie zieht. Schielt mit einem Auge (auf den Gegner), und stecht von links und rechts zu und bekämpft (den Gegner) mit der Schwertklinge und heftet eure Schwerter an die Fußstapfen (des Gegners).

     

    Und wisset, dass im Auge Allahs ihr mit dem Vetter des Gesandten (s.) Allahs zusammen seid. Wiederholt eure Angriffe und schämt euch vor der Flucht, denn das ist eine Schande hinsichtlich der Folgen und ein Feuer am Tage der Abrechnung. Gebt euer Leben willig (für Allah) auf und schreitet leicht dem Tode entgegen. Es obliegt euch, diese große Mehrheit und die aufgespannten Zelte zu wahren, und schlagt in seine Mitte, denn der Satan verbirgt sich in seinem Winkel, und er hat schon seine Hand zum Angriff ausgestreckt, und hat seinen Fuß zum Rückzug zurückgehalten. So seid denn fest, bis die Säule der Wahrheit euch erleuchtet. „Ihr werdet obsiegen, Allah ist mit euch. Und Er wird euch eure Taten nicht schmälern.“[1]“

     

     

    Erläuterung

     

    Die Predigt wurde im Vorfeld der Schlacht von Siffin gehalten, wobei Imam Ali (a.) um der Schwäche seiner eigenen Leute wusste. Die Predigt beinhaltet einige Besonderheiten, die hier nur kurz skizziert werden. Mit den „Backenzähnen“ sind vermutlich die Weisheitszähne gemeint. Wenn man darauf beißt, dann spannen sich die Nerven und Muskeln an, die das Gehirn aktivieren. Mit dem Hinweis, dass „die Schwerter vom Kopf“ abgehalten werden, ist vermutlich gemeint, dass Imam Ali (a.) ihnen rät, nicht blindlings loszuschlagen, sondern bedachtsam vorzugehen.

     

    Beschreibungen wie „im Auge Allahs“ dürfen niemals missinterpretiert werden in dem Sinn, dass Allah – Erhaben ist Er – Augen haben würde, sondern derartige Aussagen sind immer sinnbildlich zu verstehen. Der Hinweis „Schämt euch vor der Flucht, denn das ist eine Schande hinsichtlich der Folgen“ bezieht sich nicht nur auf die unmittelbaren Folgen, sondern auch auf die Langzeitfolgen, unter denen die Islamische Welt noch heute leidet.

     

    [1] Heiliger Qur´an 47:35

     

    Quelle: http://www.balaghah.net