islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. 89.Predigt – Über den großen Propheten (s.)

    89.Predigt – Über den großen Propheten (s.)

    Rate this post

     

    (Diese Predigt wurde gehalten) über den großen Propheten (Muhammad, s.).

     

    „(Allah) hat ihn gesandt in der Zeitspanne der Gesandten, nach langem Schlummer der Völker und dem Ausbruch von Zwistigkeiten. Die Angelegenheiten waren ungeordnet und Kriege loderten auf. Die Welt war bar jeglichen Lichtes, voll von offenkundigen Täuschungen, in dem Moment, in dem ihre Blätter vergilbten und es keine Hoffnung auf ihre Früchte mehr gab.

     

    Ihr Wasser war versiegt, die Leuchten der Rechtleitung waren erloschen, und die Anzeichen des Verfalls waren offensichtlich geworden. Sie zeigte sich ihren Bewohnern mit scheußlichem Gesicht und stirnrunzelnd denen, die um sie nachsuchten. Ihre Früchte bestanden aus Zwistigkeit, und ihre Speise war Aas. Ihre Unterwäsche war die Angst, und ihre äußere Kleidung das Schwert.

     

    So zieht Lehren, oh ihr Diener Allahs, und erinnert euch an jene (Übel), in deren Folgen eure Väter und Brüder verwickelt waren, und für die sie zur Rechenschaft gezogen werden. Bei meinem Leben, das liegt nicht weit hinter euch zurück, und zwischen ihnen und euch liegt keine lange Zeitepoche. Zwischen euch und ihnen ist kein Zeitalter vergangen noch (sind) Jahrhunderte (vergangen). Ihr seid heute auch nicht weit entfernt von dem Tag, an dem ihr euch (noch) in ihren Lenden (eurer Väter als Samen) befandet.

     

    Bei Allah, der Gesandte hat euch nichts zu Gehör gebracht, das ich euch nicht hören lasse, und eure Ohren heute sind keine anderen als ihre Ohren gestern. Und ihre Augen, die ihnen geöffnet wurden und die Herzen, die ihnen in jener Zeit gegeben worden sind, sind keine anderen als diejenigen, die euch in diesen Zeiten gegeben waren.

     

    Bei Allah, ihr seid über nichts belehrt worden, worüber sie unwissend waren, und euch ist nichts zuteil geworden, während sie dessen entbehrten. Auf euch ist eine Heimsuchung niedergekommen, die wie eine Kamelstute ist, deren Nasenstrick herunterbaumelt und deren Sattelgurt lose ist. In welcher Lage auch immer, die Betrüger sollen euch nicht täuschen, denn das ist nur ein langer Schatten, dessen Zeitspanne berechnet ist.“

     

     

    Erläuterung

     

    Imam Ali (a.) verdeutlicht in der Predigt, dass der Prophet (s.) in der Zeit der Unwissenheit [dschahiliyya] gekommen ist, und die Menschen sich nur dadurch retten konnten, indem sie sich aus der Unwissenheit befreiten und sich ihm angeschlossen haben. Genauso ergehe es den Zeitgenossen Imam Alis (a.) nach der Zeit des Propheten (s.). Würden sie sich ihm anschließen, könnten sie die gleichen Früchte ernten. Und die Ausgangssituation für jeden Einzelnen ist die selbe, da sie über die gleichen Ohren, Augen usw. verfügen.

     

     

    Quelle: http://www.balaghah.net