islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. Allamah Sayyid Muhammad Husayn Tabatabai

    Allamah Sayyid Muhammad Husayn Tabatabai

    Allamah Sayyid Muhammad Husayn Tabatabai
    Rate this post

     

    Allamah Sayyid Muhammad Husayn Tabatabai

     

    Einer der größten Gelehrten unserer Zeit  ist Sayyid M. Husayn Tabatabai. Er wurde 1903 n.Chr. in der iranischen Stadt Tabriz geboren. Seine Familie gehört zu der Nachkommenschaft des Heiligen Propheten (ص). Aus seiner Familie entsprangen über Jahrhunderte hinweg immer wieder herausragenden Islamwissenschaftler. Im Alter von ca. zwanzig Jahren ging er in die heilige Stadt Najaf (Irak) um dort an der schiitischen Universität weitere Studien vorzunehmen.

     

    Die meisten Studenten in den Medressen folgen dem Zweig der „Überlieferungswissenschaften“, speziell derjenigen Wissenschaften , die sich mit dem Göttlichen Gesetz, Fiqh oder Jurisprudenz , sowie Usul al Fiqh, oder den Prinzipien der Jurisprudenz, beschäftigen. Allamah Tabatabai versuchte aber auch, beide Zweige der traditionellen Wissenschaften zu meistern: die rationalen sowie die Überlieferungswissenschaften. Er studierte bei Mirza Muhammad Husayn Naini und Scheich Muhammad Husayn Isfahani. Während seiner dortigen Studien verbrachte er viel Zeit mit Fasten und Gebeten und unterzog sich einer langen Zurückgezogenheit, während der er absolute Stille bewahrte.

     

    Allamah Tabatabai kehrte im Jahre 1934 in seine Heimatstadt Tabriz zurück und verbrachte dort einige ruhige Jahre. Im Jahre 1945 verließ er Tabriz und ging nach Qum. Er begann dort zu unterrichten, in dem er sich auf Korankommentar und auf die traditionelle Islamische Philosophie sowie Theosophie konzentrierte, die in Qum schon seit vielen Jahren nicht mehr gelehrt wurde. Seine interessante Persönlichkeit zog bald einige der intelligentesten und kompetentesten Studenten an, so dass die Lehren von Mullah Sadra allmählich wieder zu einem Eckpfeiler des traditionellen Curriculums wurden.

     

    Seit Allamah Tabatabai nach Qum kam, gehörten zu seinen Aktivitäten auch häufige Besuche in der Hauptstadt Teheran. Nach dem Zweiten Weltkrieg, als unter einigen Jugendlichen der Marxismus in Mode kam, war er der einzige Religionswissenschaftler, der sich der Mühe unterzog, die philosophische Basis des Kommunismus zu studieren und eine Antwort auf den dialektischen Materialismus aus traditioneller Sicht bereitzustellen. Die Frucht dieser Anstrengung war eines seiner Hauptwerke; „Usul i Falsafa wa Rawish i Rialism“.

     

    Viele seiner traditionellen Schüler, die zur Klasse der Ulama gehören, versuchten, seinem Beispiel in diesem wichtigen Bemühen zu folgen. Einige seiner Schüler wie Sayyid Galal ad-Din Astiyani von der Universität Maschhad und Murtaza Mutahari von der Universität Teheran sind selbst wieder Gelehrte von beachtlichem Ruf. Allamah Tabatabai spricht oft von seinen anderen Schülern, die große geistige Eigenschaften besitzen, was sich jedoch nicht nach außen manifestierte.

     

    Zusätzlich zu einem anspruchsvollen Programm von Unterricht und Führung hat Allamah Tabatabai zahlreiche Bücher und Artikel verfasst, was seine beachtenswerten geistigen Kräfte und den Umfang seiner Bildung innerhalb der Welt traditioneller Wissenschaften des Islam bezeugt.

     

    Einige seiner berühmtesten Werke sind:

     

    – Tafsir al Mizan: Das wichtigste Einzelwerk von Allamah Tabatabai, Kommentar des Koran in insgesamt 20 Bänden (in Arabisch und Persisch)

    – Usul i Falsafa wa Rawisch i Rialism (Die Prinzipien der Philosophie und die Methode des Realismus)

    – Risala dar Sifat

    – Risala dar Afal

    – Risala dar Insan qabl az Dunja

    – Risala dar Insan bad az Dunja

    – Risala dar Nubuwwa

    – Risala dar Wilaya

    – Risala dar Mustaqqat

    – Risala dar Burhan

    – Risala dar Mugalat

    – Risala dar Tahlil

    – Risala dar Takrib

    – Risala dar Itibarat

    – Risala dar Nubuwwa wa Manamat

    – Quran dar Islam : Auch  auf Deusch erhältlich: Der Koran im Islam

    – Schia dar Islam: Auch auf Deutsch erhältlich: Die Schia im Islam

    – ABC des Islam

     

    Ebenso hat er zahlreiche Artikel in den Zeitschriften wie Maktab i Taschaiyyu‘, Maktab i Islam, Maarif i islami und in Sammelwerken wie The Mullah Sadra Commermoration Volume

     

    Aus: Die Schia im Islam

     

    ********

     

    Quelle: http://www.al-shia.de/persoenlichkeiten/tabatabai.htm

    Schlagwörter: , ,