islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. Auswirkung von Spiritualität auf Gesundheit von Körper und Seele

    Auswirkung von Spiritualität auf Gesundheit von Körper und Seele

    Rate this post

     

    Der Mensch gehört zu den vorzüglichen Phänomenen der Schöpfungswelt und sein Wesen besteht aus Körper und Seele.
    Der Körper besteht aus fühlbaren und sehbaren Gliedern des Menschen. Aber Seele und Psyche haben transzendentale Teile geschaffen, wo sich die ausgezeichneten Eigenschaften wie Aufrichtigkeit, Bescheidenheit und Tapferkeit befinden.

    Zweifelsohne wirken sich die Materialitäten der Welt auf Körper und Seele des Menschen aus, doch in diesem Beitrag möchten wir uns mit der Auswirkung von Spiritualität auf den menschlichen Körper und seine Seele befassen.

     

    Spiritualität, die den eigentlichen Faktor der Berufung der Gottespropheten bildet, hat eine gravierende Wirkung auf die menschliche Seele. Heute akzeptieren nicht nur die religiösen Ulema, sondern auch Psychologen, dass Spiritualität die menschliche Seele beeindruckt und imstande ist, die Grundlage zur Rettung der Menschen aus seinen Problemen zu schaffen. Spiritualität erscheint zumeist in der Religion und aus diesem Grunde sagte Benjamin Rasch, der als Vater der Psychiatrie bezeichnet wurde: „Religion ist so wichtig wie die Luft zum Atmen. Auch bestätigt dies die psychoanalytische Forschung und zeigt, wie weit der Glaube an Gott und die Spiritualität bei der Heilung von Psychokrankheiten wirksam ist.

     

    In der heutigen Welt leiden viele Menschen unter psychischem Druck und Unruhe. Diverse Medikamente können nur eine einstweilige Besserung bei psychischen Krankheiten erwirken. Heutzutage besteht kein Zweifel, dass Spiritualität und Glaube ultramaterielle Kräfte besitzen und eine übernatürliche Arznei für die von den Problemen des Lebens herrührenden seelischen Leiden sind. Im Heiligen Koran, Sure Raad, Vers 28 wurde betont: „…Im Gedenken Gottes findet das Herz Ruhe.“

     

    Bei einer Forschung in Iran wurde festgestellt, dass Studenten, die gewohnt waren, Koranrezitationen zu hören, vor den Prüfungen weniger Nervosität zeigen. Spiritualität und Glaube flößen also dem Menschen Ruhe und Vertrauen ein, damit er psychischem Druck standhalten kann.

    Denn wie man weiß, führt psychischer Druck allmählich zu Depressionen, ein Phänomen, das in den heutigen Gesellschaften öfters festzustellen ist.

     

    Ärzte haben festgestellt, dass religiöser und spiritueller Glaube ein gutes Heilmittel gegen Depressionen ist und diese lindern kann. Denn ein Mensch, der an Metaphysik glaubt, hofft trotz schwieriger Bedingungen und obwohl er im Leben gescheitert ist, auf eine unendliche Macht, die ihn veranlasst, fröhlich zu sein und sich mehr anzustrengen. Im Allgemeinen leiden Menschen, die an Spiritualität und Gott glauben, weniger an psychischen Krankheiten, wie zum Beispiel Depressionen.

     

    Dr. Assadollahi, Universitätsdozent für Psychologie an der Universität Isfahan schreibt in einem Artikel hierzu: „Die Hoffnung auf Gott und der Glaube an das Leben im Jenseits immunisiert den Menschen vor Depressionen und beschäftigt ihn mit der Nachwelt.“

    Forschern zufolge sind diejenigen, die wirklich an Gott glauben, ruhige, ausgeglichene und hoffnungsfrohe Menschen, denn wenn sie im Leben mit großen Krisen und Niederlagen konfrontiert werden, so lehnen sie sich an eine große Macht jenseits der materiellen Welt. Der heilige Koran bezeichnet Hoffnungslosigkeit als eine große Sünde.

     

    So heißt es in der Sure 39, Vers 53: „…Gebt nicht die Hoffnung auf die Barmherzigkeit Gottes auf!“ Diese Hoffnung einflößenden Lehren Gottes führen dazu, dass diejenigen, die an die Religion und an Gott glauben, niemals von Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung befallen werden und stets auf die Hilfe Gottes hoffen.

     

    Das größte Unglück von dem man befallen werden kann ist dann, wenn man Familienmitglieder und nahe Bekannte verliert, denn dadurch kann man auch seelisch Schaden erleiden. Im Einklang damit zeigen jedoch Studien in England über Frauen, die ihren Ehemann oder Kinder verlieren, dass jene mit einer religiösen Überzeugung, größere Duldsamkeit und Ruhe zeigen. In Wahrheit begreift ein Mensch, der an Gott und die Religion glaubt die Welt und ihre Ordnung besser und fühlt sich nicht allein. Ein solcher Mensch ist mit allen Teilen der Schöpfung und den Anzeichen Gottes vertraut und sieht überall und in allen Dingen Gott den Allmächtigen und den Schöpfer der Welt.

     

    Der gläubige Mensch ist zudem gegenüber der Schöpfung und der Daseinswelt optimistisch gesinnt und sieht nicht alles nur absurd und finster. Aus diesem Grunde werden solche Menschen seltener von schweren psychischen Leiden befallen als andere.

    Andererseits haben diverse Forschungen gezeigt, dass der Glaube an Spiritualität auch auf die körperliche Gesundheit wirksam sein kann. Denn der Körper und die Seele des Menschen stehen in gemeinsamer Verbindung und vervollständigen einander. So kommt es häufig vor, dass Menschen durch eine körperliche Krankheit auch psychisch erkranken. Auch das Umgelehrte ist der Fall. Aus diesem Grund kann der Heilungsprozess eines körperlich Kranken durch das Wachrufen der religiösen Überzeugungen beschleunigt werden.

     

    Ärzte sind der Meinung, dass die Hoffnung auf Heilung durch den Kranken eine unwiderlegbare Wirkung auf den Prozess seiner Besserung hat. Dies ist bei kranken Menschen ausgeprägter, die an Gott und die Spiritualität glauben.

    Krebs ist eine von nur schwer oder gar nicht heilbaren Leiden, bei deren Besserung der seelische Zustand des Patienten überaus wirksam sein kann. Anhand Untersuchungen des Krebsinstituts der Teheraner Universität waren 87 Prozent der Krebskranken die durch dieses Institut erfasst wurden, der Auffassung, dass ihr Glaube an Gott ihnen Ruhe und Hoffnung einflößt. Zudem hat man in einer interessanten Forschung festgestellt, dass Patienten, die an Gott glauben, ja sogar solche, deren Familienangehörige und Freunde für ihre Gesundheit beten, rascher genesen.

     

    Alles in Allem lässt sich sagen, dass jene, die im Westen bestrebt sind, Spiritualität und Glauben abzuschaffen und im Alltag verblassen zu lassen, Verrat am Menschen begehen und ihm den Hauptteil der Menschlichkeit vorenthalten. Das erneute Interesse der Weltbevölkerung, unter anderem Bürgern der westlichen Länder an Religion und Spiritualität ist deshalb aufgeflammt, weil der Mensch ebenso wie er auf Materialitäten angewiesen ist, auch Spiritualität braucht, um leben zu können.

     

    Quelle: http://german.irib.ir/radioislam/beitr%C3%A4ge/verschiedenes/item/244904-auswirkung-von-spiritualit%C3%A4t-auf-gesundheit-von-k%C3%B6rper-und-seele