islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. Das Schöpfungsziel des Menschen (Teil 5): Der Aufstieg vom Niedrigsten zum Höchsten

    Das Schöpfungsziel des Menschen (Teil 5): Der Aufstieg vom Niedrigsten zum Höchsten

    Rate this post

     

    Der Mensch also lebt im Diesseits in niedrigste Niederungen und er soll vom Niedrigsten zum Höchsten aufsteigen, nachdem ihm das Ziel und der Weg bekannt geworden sind;

     

    إِلَيْهِ يَصْعَدُ الْكَلِمُ الطَّيِّبُ وَالْعَمَلُ الصَّالِحُ يَرْ‌فَعُهُ

     

    „Zu ihm wird das gute Wort erhöht, und das Werk der Rechtschaffenheit wird es hochtreiben lassen.“[1]

     

    Zu Merken ist, dass mit dem Aufstieg hier nicht der materielle, sondern der immaterielle Aufstieg gemeint ist. Denn einerseits kann die Erhöhung oder der Aufstieg materiell sein, z.B. wenn der Mensch auf eine Höhenlage aufsteigt. Andererseits ist der Aufstieg immateriell wie im Wort Gottes, der Erhabene, über Idris (as) zu lesen ist:

     

    وَرَ‌فَعْنَاهُ مَكَانًا عَلِيًّا

     

    „Wir haben ihn zu hohem Rang erhöht“[2]

     

    Hiermit ist nicht die materielle Erhöhung gemeint, sondern die Erhöhung seines Ranges bei Allah, dem Erhabenen. Nun finden wir sowohl im heiligen Koran, als auch in den Überlieferungen über den erhabenen Propheten (s.), dass für den Anstieg bzw. die Erhöhung zu Gott ein Seil benötigt wird. Gott, der Erhaben, spricht:

     

    وَاعْتَصِمُوا بِحَبْلِ اللَّـهِ جَمِيعًا وَلَا تَفَرَّ‌قُوا

     

    „Und haltet fest am Seil Allahs allesamt und zerfallet nicht“[3]

     

     

    [1] Sure 35, Vers 10.

    [2] Sure 19, Vers 57.

    [3] Sure 3, Vers 103.

     

     

    Quelle: http://alhaydari.de/akhlaq/das-schoepfungsziel/389-5-der-aufstieg-vom-niedrigsten-zum-hoechsten.html