islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. Das Schöpfungsziel des Menschen (Teil 7): Die Vorsorge für die göttliche Reise

    Das Schöpfungsziel des Menschen (Teil 7): Die Vorsorge für die göttliche Reise

    Rate this post

     

    Der Fürst der Gläubigen Ali (a.) sagt:

     

    „Ich rate euch, ihr Diener Allahs, zur Gottesehrfurcht, welche die Wegzehrung (für das Jenseits) ist und mittels derer ihr euren Zufluchtsort erreicht: Eine Wegzehrung, die euch zum Ziel bringt und ein Zufluchtsort, der Erfolg bringt. Der, der den Ruf gehört hat, hat zu dieser (Gottesehrfrucht) aufgerufen, und der beste Bewahrer hat sie bewahrt. So hat ihr Rufer sie vernehmen lassen, und der, der sie bewahrt hat, hat gewonnen.“[1]

     

    Zusätzlich weist der heilige Qur’an darauf hin, dass das beste Mittel, das sich der Mensch zur Hilfe nehmen kann, um seinem Schöpfungsziel erreichen zu können, die Nacht in Gottesanbetung zu verbringen ist. Gott, der Erhabene sagt:

     

    وَمِنَ اللَّيْلِ فَتَهَجَّدْ بِهِ نَافِلَةً لَّكَ عَسَىٰ أَن يَبْعَثَكَ رَ‌بُّكَ مَقَامًا مَّحْمُودًا

     

    „Und unterbrich deswegen in der Nacht deinen Schlaf diese freiwillig. Es mag sein, dass dich dein Herr als Dankzupreisenden beruft.“[2]

     

    Und auch:

     

    قُمِ اللَّيْلَ إِلَّا قَلِيلًا. نِّصْفَهُ أَوِ انقُصْ مِنْهُ قَلِيلًا. أَوْ زِدْ عَلَيْهِ وَرَ‌تِّلِ الْقُرْ‌آنَ تَرْ‌تِيلًا.

     

    „Verbringe die Nacht stehend bis auf wenige Zeit davon (2) die Hälfte von ihr, oder verringere sie ein wenig (3) oder mehre ihnen und betone den Qur’an betonend. (4)“[3]

     

    Zusammenfassend lässt es sich daraus schließen:

     

    dass die Verbringung der Nacht in Gottesanbetung das beste Hilfsmittel für den Menschen ist, um zum erhabenen Allah aufzubrechen,

    dass die Gottesfurcht die beste Wegzehrung (für das Jenseits) ist,

    und dass der beste Weg der „gerade Pfad“ ist.

     

    Somit wird deutlich, welche Rolle die Gottesfurcht im Leben des Menschen annimmt, und welche Stellung sie in der islamischen Gesetzgebung (die Scharia) innehat. Dies ist immens wichtig, da bedauerlicherweise oft nach der Gottesfurcht geeifert wird, ohne dessen Stellung und Rolle im Leben des Menschen für denjenigen zu verdeutlichen, der sich auf dem Aufbruch zu Gott begibt (al sa’ir ‚ila ‚allah)[4].

     

     

     

    وَآخِرُ دَعْوَانا أَنِ الْحَمْدُ لِلَّهِ رَبِّ الْعَالَمِينَ

     

    Der letzte Ruf gebührt dem Dank Allahs, dem Herrn der Welten.

     

     

     

    [1] Pfad der Eloquenz – Nahdsch ul Balagha, Predigt 114.

    نهج البلاغة: الخطبة 114

    [2] Sure 17, Vers 79.

    [3] Sure 73, Vers 2-4.

    [4] Dies ist ein Fachbegriff, welches in der Sprache der Erkenntnisreichen verwendet wird und bezeichnet jene, die sich auf dem Weg zur Erkennung Gottes bemühen.

     

     

    Quelle: http://alhaydari.de/akhlaq/das-schoepfungsziel/391-7-die-vorsorge-fuer-die-goettliche-reise.html