islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. Der Quran War der Einzige Führer Unseres Propheten

    Der Quran War der Einzige Führer Unseres Propheten

    Rate this post

     

    Folge dem, was dir von deinem Herrn offenbart wurde. Es gibt keinen Gott außer Ihm. Und wende dich von denen ab, die Ihm Gefährten geben. (Sure al- An’am, 6:106)

     

    Gott erwählte unseren Propheten und offenbarte ihm den Quran, der gelten wird bis zum Tag des Gerichts. Der Quran informiert uns darüber, dass Muhammad der letzte der Propheten ist. Unser Prophet hielt am Quran fest und riet den Menschen, ihn zu lesen und nur seine Beurteilungen zu respektieren, wie folgende Verse berichten:

     

    Sprich: „ Ich sage zu euch nicht: „ Bei mir sind Gottes Schätze“ und nicht: „ Ich kenne das Verborgene“. Auch sage ich nicht zu euch: „ Ich bin ein Engel“. Ich folge nur dem, was mir Offenbart wurde.“ Sprich: „Ist etwa der Blinde dem Sehenden gleich? Wollt ihr denn nicht in euch gehen?“ (Sure al – An’am, 6: 50)

    Und folge dem, was dir Offenbart wurde, und harre aus, bis Gott richtet; denn Er ist der beste der Richter. (Sure Yunus, 10:109)

     

    Unser Prophet empfahl auch seinen Gefährten, den Quran zu lesen und seinen Geboten zu folgen.

    Warum stellen manche Menschen Bedingungen, die sich nicht in Gottes Buch finden? Wer immer eine Bedingung stellt, die sich nicht in Gottes Gesetzen findet, dessen Bedingung ist ungültig und wenn er hundert Bedingungen stellt, denn Gottes Bedingungen sind verbindlich und zuverlässig. (Bukhari)

    Gottes Buch ist Gottes Band; wer ihm folgt, erhält Führung, wer es verlässt, irrt. (Muslim)

     

    Er, der dem Quran entsprechend sprach, sprach die Wahrheit, und wer in Übereinstimmung mit seinen Richtlinien handelt, verdient sich eine Belohnung. Noch einmal: Wer dem Quran entsprechend urteilt, ist gerecht; und wer die Menschen auffordert, dem Quran zu folgen, ist wahrlich auf den rechten Weg geführt worden. (Tirmidhi)

     

    Als unser Prophet das Gute gebot und das Schlechte verbot, hielt er ausschließlich am Quran als Führer fest. Alle seine Worte stammen daraus:

    .. „Ich folge nur dem was mir von meinem Herrn offenbart wird.“ Dies ist ein klarer Beweis von deinem Herrn und eine Rechtleitung und Barmherzigkeit für Leute, die glauben. (Sure al -A’raf, 7:203)

     

    Zum Beispiel bat ihn sein Volk um eine Fatwa (Meinung zu einer Rechtsfrage) über Frauen. Gott befahl Seinem Botschafter, zu antworten:

    … Gott hat euch darüber in der Schrift belehrt… (Sure an – Nisa’, 4:127)

     

    In einem anderen Vers lässt Gott unseren Propheten auf diejenigen Antworten, die von ihm verlangten:

    … „ Bring uns einen anderen Quran als diesen oder ändere ihn ab.“ Sprich: „Es steht mir nicht frei, ihn aus eigenem Antrieb abzuändern. Ich folge nur dem, was mir Offenbart wurde. Wahrlich, ich müsste die Strafe eines gewaltigen Tages befürchten, falls ich mich gegen meinen Herrn empören würde.“ (Sure Yunus, 10:15)

     

    Die Sunna unseres Propheten dient demnach dazu, den Quran auf das Alltagsleben anzuwenden. Aus diesem Grund informiert uns Gott, dass Gehorsam gegenüber dem Propheten ein Glaubensgrundsatz ist. Gott macht klar: Gehorsam gegenüber dem Propheten ist tatsächlich Gehorsam gegenüber Ihm selbst. (Sure an – Nisa’, 4: 80) Jeder, der den Worten des Propheten gehorcht und seiner Sunna folgt, folgt damit den Urteilen des Quran, denn jeder Standpunkt, jede Entscheidung und jedes Wort unseres Propheten entspringt dem Quran. In folgendem Hadith sagte unser Prophet:

     

    Wer mir gehorcht, hat Gott gehorcht, und wer mir gegenüber ungehorsam ist, war Gott gegenüber ungehorsam; Wer dem Amir (dem Herrscher, den ich ernenne) gehorcht, hat mir gehorcht und wer dem Amir gegenüber ungehorsam ist, war mir gegenüber ungehorsam. (Bukhari)

     

    Wie der Quran ausführt, war unser Prophet ein Mensch von vortrefflicher Moral, der bekümmert war über das Leid der Gläubigen. Er war tief besorgt um die Gläubigen und er war ihnen gegenüber höflich und barmherzig. (Sure at -Tawba, 9:128) Er war ein nobler Mensch, der das Gute gebot und das Schlecht verbat, und er nahm den Gläubigen ihre Bürde und befreite sie von ihren Ketten (Sure al – A’raf, 7: 157), er war ein Segen für die Menschen, er läuterte sie und lehrte sie das Buch und die Weisheit. (Sure Al – Imran, 3:164)

     

    Um ein wahrer Muslim zu sein, der Gott gefällt, muss der Mensch den Geboten des Quran gehorchen, die Sunna unseres Propheten beachten und genauestens befolgen, was immer diese uns zu tun befehlen. Da der Quran einen genauen Bericht vom Leben des Propheten gibt, sind Muslime verpflichtet, sein Leben zu untersuchen, in seine Fußstapfen zu treten und zu versuchen, seine moralische Vortrefflichkeit an den Tag zu legen. Gott verdeutlicht im Quran, dass der Prophet das beste Beispiel für Gläubige ist:

    In dem Gesandten Gottes habt ihr wirklich ein schönes Beispiel für jeden, der auf Gott und den Jüngsten Tag hofft und oft Gottes gedenkt. (Sure al – Ahzab, 33:21)

     

    Quelle: Taghrib.ir

    Schlagwörter: , , , , ,