islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. Die Spirituelle Dimension des Islam-Von Allamah Tabatab’i (Teil 5)

    Die Spirituelle Dimension des Islam-Von Allamah Tabatab’i (Teil 5)

    Rate this post

     

    Heiligkeit in Gott

     

    Die Anhänger des Weges in Richtung Vollkommenheit bezeugen vom Anfang ihrer Reise an, bis zu dem Punkt, an dem sie endgültigen Frieden erlangen,

    eine Menge, was vor den Augen und Herzen der erdgebundenen Bewohner der materiellen Welt verborgen bleiben muss, und eine Überlegung dieser Zustände und Ebenen würde über den Rahmen dieses Artikels hinausgehen.

    Wichtig ist hier die Frage der Heiligkeit in Gott (al- wilayah alilahiyyah).

     

    Wenn die Reisenden auf dem spirituellen Weg die Stufe der göttlichen Einheit erreichen und in die Nähe Gottes treten, lassen sie das, was sie bis zu diesem Zeitpunkt besessen haben, gänzlich los, denn sie erkennen, dass alles zu Gott gehört. Sie geben die falsche Behauptung auf, Dinge zu „besitzen“ und in ihrem Besitz unabhängig zu sein. Da überkommt sie eine unbeschreibliche Ruhe und Gelassenheit und sie sind von allem Leid, jeder Furcht und Sorge absolut befreit.

    „Wahrlich, diejenigen, die sagen: ,Unser Herr ist Gott‘, und die sich dann aufrichtig verhalten – zu ihnen steigen die Engel nieder (und sprechen): , Fürchtet euch nicht und seid nicht traurig, und erfreut euch des Paradieses, das euch verheißen wurde. Wir sind eure Beschützer im irdischen Leben und im Jenseits … “ Sure:41, Verse 30-31

    „Wisset, dass über Gottes Schützlinge keine Furcht kommen wird, noch sollen sie traurig sein.“ Sure:10, Vers 63

     

    An diesem Punkt erscheinen ihnen weltliche Freuden, Sorgen, Erfolge und Misserfolge als gleich, und da sie eine neue Existenz gefunden haben, sehen sie die Welt und alles, was in ihr ist, in einem neuen Licht.

    Der Qur’an sagt:

    „Kann wohl einer, der tot war und dem Wir Leben gaben und für den Wir ein Licht machten, um damit unter den Menschen zu wandeln, dem gleich sein, der in Finsternissen ist und nicht daraus hervorzugehen vermag? ..“ Sure: 6, Vers 122

    Und am Ende gehören sie und alles, was sie besitzen, Gott, und Gott wird ihnen auch alles zur Verfügung stellen; denn „Wer Gott nahe ist, dem ist Gott nahe.“

     

    Schlussfolgerung

     

    Unsere Diskussion hat verdeutlicht, dass das spirituelle Leben im Islam einen weiteren Rahmen hat und tiefgründiger ist als das, was man in anderen Religionen vorfindet, denn, wie bereits erklärt wurde, hat der Islam in seiner Umfassenheit detaillierte Richtlinien für alle möglichen Situationen des menschlichen Seins, sei es im Hinblick auf diese Welt oder die nächste, festgelegt; und in seinem Flug nach oben und in seiner Tiefe zielt er ab auf ein Ziel, das über das anderer Glaubensbekenntnisse hinausgeht.

     

    Quelle: www.german.irib.ir