islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. Entschlossenheit und Standfestigkeit aus der Sicht des Qur’ans

    Entschlossenheit und Standfestigkeit aus der Sicht des Qur’ans

    • http://www.taqrib.info/germany
    Rate this post

     

    Der Erfolg bei jeder Unternehmung hängt von Entschlossenheit, Standhaftigkeit und Durchhaltevermögen ab, ohne die der Sieg nicht möglich ist. Wissenschaftler und Gelehrte, welche Ruhm und Namen verdient haben, sind in Wahrheit ihrem Geist der Entschlossenheit und Geduld verpflichtet, der nicht zuließ, dass sie von Frustration ergriffen werden.

     

    Ähnlich haben die Frommen und Tugendhaften ihren erhabenen Status aufgrund ihres Überwindens und Widerstandes gegen unmoralische Begierden und fleischliche Vergnügen erhalten. Reformer der Gesellschaft verdanken ihren Erfolg ebenfalls der Geduld und ihrem Durchhaltevermögen, die ihnen helfen, viele Hindernisse zu überwinden. In vielen Koranversen hat Gott die Menschheit dazu aufgerufen, auf dem Weg der Wahrheit und Rechtschaffenheit fest, standhaft, geduldig und entschlossen zu sein. Heute konzentrieren wir uns auf diese Charaktereigenschaften aus der Sicht des Heiligen Qur’ans.

     

    Gemäß den islamischen Lehren gelten Lehren Entschlossenheit und Standhaftigkeit als gute Taten und Früchte des Glaubens. Es ist dieser feste Glaube, der die Tugendhaften gegen die Versuchungen des Teufels immunisiert. Nach dem Heiligen Qur’an ist die höchste Art der Entschlossenheit Standhaftigkeit auf Gottes Wegen, um den Glauben zu bewahren und die spirituellen Seiten und Ansichten zu stärken.

     

    Wie wir gesagt haben, sollten Entschlossenheit und Standfestigkeit auf der Tugendhaftigkeit basieren, denn wenn diese Tendenzen negativ verwendet werden um illegale und sündhafte Absichten zu erreichen, dann wäre das eine Katastrophe und nicht nur für den wohlgeleiteten Einzelnen, sondern für die ganze Gesellschaft. Die islamische Geschichte ist voller Beispiele der Entschlossenheit im Namen Gottes und der Religion.

     

    Zum Beispiel hat es in den frühen Tagen des Islam unter denen, welche von der dynamischen Mission des Propheten Mohammad (SAWA) angezogen worden waren, einen schwarzfarbenen und von der Armut gezeichneten Mekkaner namens Jasser gegeben. Seine vierköpfige Familie bestehend aus ihm, seiner Ehefrau Somaja und seinen beiden Söhnen Ammar und Abdullah, bekannte sich zum Islam. Damit zog sie den Zorn der arabischen Ungläubigen auf sich und diese quälten alle Mitglieder dieser Familie und drohten ihr, sie umzubringen, wenn sie nicht zum polytheistischen Glauben zurückkehrten und den Islam widerrufen würden. Jasser lehnte es ab, sich zu ergeben und erlitt geduldig den Märtyrertod.

     

    Trotz ihres hohen Alters hat seine Ehefrau Somaja den Torturen der Feinde widerstanden, bis der Anführer der Ungläubigen von Mekka, Abu Jahl, ihr rasend einen Hieb in den Magen versetzte und sie den Märtyrertod sterben ließ. Ihr Sohn Abdullah war von den Ungläubigen schrecklich gefoltert worden, blieb aber standhaft. Der andere Sohn, Ammar, war in der Mittagshitze über den brennenden Sand der Wüste gezogen worden, wurde entkleidet und gezwungen, ein schweres Waffenkleid zu tragen und wurde dann auf die brennenden Wüstensteine, deren Kanten in seine Haut eindrangen, gelegt. Die arabischen Ungläubigen drohten ihm mit dem Tod, wenn er nicht seinen Glauben an den Islam aufgeben und zur Anbetung der Gottheiten Laat, Manaat, Habal und Ossa zurückkehren würde. Aber Ammar ließ sich von den Ungläubigen nicht zwingen. Der Prophet sagte zu dieser Familie: „Seid feste und geduldig, sicher werdet Ihr in das Paradies eingehen.“

     

    So kann jeder Muslim von Jasser und seiner Familie etwas lernen. Diejenigen, welche feste, standhaft und ausdauernd sind, können leicht die Probleme des Lebens bewältigen. Der heilige Qur’an rät uns, Festigkeit und Geduld zu erwerben, um die Probleme und Härten des Lebens zu überwinden. In dem Koranvers 153 der Sure Baqara   (Sure 2) lesen wir: „Oh die Ihr gläubig seid! Nehmt in Geduld und Gebet Zuflucht; wahrlich, Allah ist mit den Geduldigen.“

     

    In diesem Koranvers werden Geduld, Entschlossenheit und spirituelle Vereinigung mit Gott durch Gebet und Flehen als ein Schlüssel zum Lösen der Probleme des Lebens hervorgehoben. Die Islamische Lehre streicht bei Betonung der Geduld ganz besonders die Beharrlichkeit heraus. Das Suchen nach Gottes Gnade und Hilfe stärkt den Glauben. Die Wichtigkeit von Geduld und Ausdauer ist im Qur’an beim Propheten Ajub (oder Hiob)offensichtlich, wo es in der Sure Sad (38:41-44)) heißt:

     

    Und gedenke unseres Dieners Hiob! Damals als er seinen Herrn anrief: Der Teufel hat Mühsal und Pein über mich kommen lassen … Wir fanden ihn wahrlich geduldig. Was für ein vortrefflicher Diener! Wahrlich, er ist eine geduldige Seele gewesen.“

     

    Verschiedene andere Koranverse beziehen sich auf die Geduld und Ausdauer von anderen Propheten, wie zum Beispiel Jakob, Joseph, Ismail sowie die fünf großen Propheten, die da sind Noah, Abraham, Moses, Jesus und der größte von allen, der Prophet Mohammad (der Segen Gottes sei über ihm und seiner Familie). In der Sure Ahqaf, (46) Vers 35 sagt Gott: „So seid geduldig genau wie die Resoluten unter den Propheten geduldig waren, und verlange nicht, dass (deinen ungläubigen Landsleuten) eilig (ihre Bestrafung)] zukomme.

     

    Der Prophet Mohammad (s.a.a.s.) wies die höchste Form von Geduld und Entschlossenheit auf, da er das hervorragendste Beispiel der gesamten menschlichen Rasse ist. Er litt mehr als jeder andere Prophet während seiner Mission, die Menschheit zu leiten. Deshalb verspricht der heilige Qur’an, welcher das ewige Wunder des Propheten des Islam ist, den Standhaften eine große Belohnung, wie es in den Versen 13 und 14 der Sure Ahqaf heißt: „Wahrlich, diejenigen, welche sagen: ,Unser Herr ist Allah,‘ und dann standhaft bleiben, werden keine Angst haben, noch werden sie sich grämen.“

     

    „Sie werden die Bewohner des Paradieses sein, für immer in ihm verweilen- eine Belohnung für das, was sie (in ihrem Erdenleben) getan haben.“

     

    Diese Versen und die Schilderungen über die Ausdauer und Entschlossenheit der Muslime beim Anbruch des Islam lehren uns, dass Standhaftigkeit auf dem Weg Gottes Mühsal vermindert sowie Erfolg und Sieg für die Muslime gegenüber ihren Unterdrückern verspricht.