islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. „Ghadir Chumm“

    „Ghadir Chumm“

    Rate this post

     

    Derjenige, dessen Herr [maula] ich bin, von dem ist auch Ali sein Herr [maula].

     
    Ghadir Chumm ist ist ein Ort auf ca. halber Strecke zwischen Mekka und Medina. Der Name bedeutet „Brunnen von Chum“, da sich an dem Ort eine Wasserstelle befindet. Das dazugehörige Tal heißt Tal [wadi] von Chumm. Der Ort erlangte in der islamischen Geschichte Bekanntheit durch das wichtige Ereignis bei der Rückkehr des Propheten Muhammad (Friede sei mit Ihm) von der Abschiedspilgerfahrt.

     

    Als Prophet Muhammad (s.) diesen Ort am 18. Dhul-Hidscha 10 n.d.H. (16. März 632) auf der Rückkehr von seiner letzten Pilgerfahrt [hadsch] passierte, wurde folgender Vers aus dem Heiliger Qur’an offenbart:

    „Oh du Gesandter! Lass gereifen das, was zu dir von deinem Herrn hinabgesandt wurde; und wenn du es nicht tust, so hast du seine Botschaft nicht gereifen lassen. Und Allah wird dich vor den Menschen schützen.“ (5:67).

     

    Daraufhin legte er eine Rast ein, um eine Ankündigung für die heimkehrenden Pilger zu machen, die ihn von Mekka begleitet hatten und die sich von dieser Kreuzung aus zerstreuen würden, um an ihre Bestimmungsorte zu gelangen. Auf Hinweis von Prophet Muhammad (s.) wurde für ihn eine Kanzel aus Ästen errichtet. Er ließ diejenigen, die vorausgeeilt waren, zurückrufen und wartete auf diejenigen, die nachkamen, so dass am Ende ca. 100.000 Muslime anwesend waren. Nach dem Mittagsgebet setzte sich Prophet Muhammad (s.) auf die Kanzel und hielt seine letzte öffentliche Rede vor größerer Versammlung vor seinem Ableben drei Monate später.

     

    Der Höhepunkt seiner Predigt war, als er Imam Ali (a.) an die Hand nahm und seine Anhänger fragte, ob er die höchste Autorität [mawla] über sie hätte. Die Menge antwortete: „So ist es, oh Gesandter Allahs“.

     

    Er verkündete dann: „Derjenige, dessen Herr [maula] ich bin, von dem ist auch Ali sein Herr [maula]. Oh Gott, sei der Freund dessen, der ihn zum Freund hat und sei der Feind dessen, der ihn zum Feind hat.“

     

    Unmittelbar nach dem Ende der Rede wurde Prophet Muhammad (s.) folgender Vers aus dem Heiliger Qur’an offenbart:

    Heute habe ich eure Religion vervollkommnet und meine Gnade an euch erfüllt, und ich war zufrieden das Islam eure Religion sein wird. (Heiliger Qur’an 5:3)

     

    Nach der Verkündung bat der Prophet Muhammad (s.) jeden, Imam Ali (a.) den Treueid zu schwören und ihm zu gratulieren.

     

    Hiermit gratuliert das Weltforum für die Annäherung der Islamischen Denkschulen allen Gottesliebenden zum gesegneten Ghadir – Fest, dem Fest der Vollendung der Religion und der Jahrestag der Vervollkommnung des Segens und der Verkündung der Nachfolgerschaft und der Statthalterschaft des Amir ul Mumein, Ali – aleihe salam .

     

    Quelle: Taghrib.ir