islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. Glaubt die Schia an einen anderen Koran?

    Glaubt die Schia an einen anderen Koran?

    Rate this post

     

    Wir haben die Mahnung (Koran) herabgesandt.
    Und geben auf sie Acht. [Sure 15 : Vers 9]

     

    Glaubt die Schia an einen anderen Koran?

     

    Die Schia wird immer wieder angeklagt, an einen Tahrif im Koran zu glauben, was bedeutete, dass der Koran verändert worden und nicht der gleiche sei, der dem Propheten (s) offenbart worden ist.

    DAS IST NICHT WAHR !!!

     

    Alle großen Gelehrten der Zwölfer Schiiten von der frühsten Periode bis in dieses Jahrhundert hinein haben an die komplette Erhaltung  des Korans geglaubt. Einige der bekannten Gelehrten, welche diesen Glauben in deren Büchern klar zum Ausdruck gebracht haben, sind:

     

    Scheich al-Saduq (gest. 381 n.H.), Kitabu’l-Itiqadat, (Teheran, 1370) S. 63.
    Scheich al-Mufid (gest. 413 n.H.), Awa’ilu l-Maqalat, S. 55-6;
    Scheich al-Murtada (gest.  436 n.H.), Bahru ‚l-Fawa’id (Teheran, 1314) S. 69;
    Scheich at-Tusi (gest. 460 n.H.), Tafsir at-Tibyan, (Nadjaf, 1376), Bd. 1, S. 3;
    Scheich at-Tabrasi (gest. 548 n.H.), Madjma’u ‚l-Bayan, (Libanon), Bd.1, S.15.

     

    Einıge der späteren Gelehrten, die dieselbe Betrachtungsweise aussprachen, sind:

    Muhammad Muhsin al-Fayd al-Kaschani (gest. 1019 n.H.), Al-Wafi, Bd. 1 S. 273-4, und Al-‚Asfa fi Tafsir al-Qur’an, S. 348;
    Muhammad Baqir al-Madjlisi (gest. 1111 n.H.), Bihar al-‚Anwar, Bd. 89, S. 75

     

    Dieser Glaube hat ohne Unterbrechung bis in die heutige Zeit angedauert. Unter den schiitischen Gelehrten dieses Jahrhunderts, welche den Glauben, dass der Koran vollkommen geschützt und unverfälscht ist, wiederholt zum Ausdruck gebracht haben, sind solche bekannten Namen wie:

     

    Sayyid Muhsin al-Amin al-‚Amili (gest. 1371 n.H.); Sayyid Scharaf ad-Din al-Musawi (gest. 1377 n.H.); Scheich Muhammad Husayn Kaschif al-Ghita‘ (gest. 1373 n.H.); Sayyid Muhsin al-Hakim (gest. 1390 n.H.); ‚Allamah al-Tabataba’i (gest. 1402 n.H.); Sayyid Ruhullah al-Khomeini (gest. 1409 n.H.); Sayyid Abu al-Qasim al-Kho’i (gest. 1413 n.H.) und Sayyid Muhammad Rida al-Gulpaygani (gest. 1414 n.H.).

    Diese Liste ist natürlich nicht vollständig.

     

    Frage: Was ist mit den Schiiten vor diesen Gelehrten, haben sie nicht alle an den Tahrif geglaubt?

    Auf keinen Fall!  Man denke an ‚Ubaydullah b. Musa al-‚Absi (120-213 n.H.), eine hingebungsvoller schiitischer Gelehrter, dessen Überlieferungen von den Imamen in den bekannten schiitischen Hadith-sammlungen, wie al-Tahdhib und al-Istibsar zu finden sind. Sei nun betrachtet, was sunnitische Gelehrte über ihn sagen:

     

    „… eine fromme Persönlichkeit, einer der wichtigsten Schiitischen Gelehrten… er wurde als verläßlich eingestuft von Yahya b. Ma’in. Abu Hatim sagte, er sei verlässlich, vertrauenswürdig….al-‚Idjli sagte, er sei eine Autorität auf dem Gebiet des Korans gewesen….“[Al-Dhahabi, Tadhkirat al-Huffaz (Haydarabad, 1333 n.H.), Bd. 1, S. 322]
    „… er war ein Imam auf den Gebieten Fiqh und Hadith und Koran. Ausgezeichnet durch Pietät und Rechtschaffenheit, aber er war einer der Führer der Schia. “ [Ibn al-‚Imad al-Hanbali, Schadharat al-Dhahab (Kairo, 1350 n.H.), Bd. 2, S. 29]

     

    Keiner dieser sunnitischen Gelehrten würde ihn für seine Weisheit loben, wenn sie der Ansicht wären, er glaube an einen anderen Koran.

    Und ‚Ubaydullah wurde, trotz dass er ein Schiit war, als dermaßen vertrauenswürdig eingestuft, dass die bekannten sunnitischen Überlieferer Al-Buchari und Muslim, so wie viele andere, viele durch ihn überlieferte Hadithe in ihren Sammlungen wiedergaben!

    [The Creed of the Imaam of Hadeeth al-Bukhari (Salafi Publications, GB, 1997), S. 87-89]

     

    Frage: Glaubt die Schia nicht an den Mushaf Fatima, welcher drei mal so groß ist, wie der Koran?

    Der Koran ist ein Mushaf (Buch), aber es bedarf dem Koran keines anderen Buches! Es existiert kein Koran Fatimas! Der Mushaf Fatima, war ein Buch, geschrieben oder diktiert von Fatima (a) nach dem Tode des Propheten (s). Er ist kein Teil des Korans und hat nichts mit den Vorschriften Allahs oder seinen Gesetzen zu tun.

     

    Frage: Gibt es denn keine Überlieferungen bei der Schia über Verse des Korans, welche zusätzliche Wörter enthielten, als sie es heute tun?

    Es gibt einige Beispiele, bei denen zusätzliche Wörter nur zu dem Zweck der Erklärung angeführt werden. Das bedeutet nicht, dass der koranische Originaltext verfälscht worden ist. So etwas ist sowohl bei den schiitischen, als auch bei den sunnitischen Quellen anzutreffen. Man betrachte die folgenden beiden Beispiele, beide aus bekannten sunnitischen Korankommentaren stammend:

     

    „Ubayy b. Ka’b’ pflegte zu lesen… für die Freuden, die ihr von ihnen für eine bestimmte Periode empfanget, gebt ihnen ihre Morgengabe, wie festgesetzt, …‘ (Koran, Kap. 4, Vers 24). Ebenso lautete die Rezitation Ibn ‚Abbas’.“

    [Fachr ad-Din ar-Razi, Mafatih al-Ghayb (Beyrut, 1981), Bd. 9, S. 53]
    [Ibn Kathir, Tafsir al-Qur’an al-‚Asim (Beyrut, 1987), Bd. 2, S. 244]

     

    Eine Fußnote in Ibn Kathirs Tafsir erläutert, dass die oben markierten zusätzlichen Worte, welche kein Teil des Korans sind, von diesem Gefährten des Propheten (s) nur zwecks Tafsir und Erläuterung erwähnt wurden.

    ’Ibn Mas’ud hat gesagt: Zur Lebzeit des Propheten (s) pflegten wir zu rezitieren: „O du Gesandter (Muhammad)! Verkündige, was zu dir hinabgesandt ward von deinem Herren, dass Ali das Oberhaupt der Gläubigen ist; und wenn du es nicht tust, so hast du Seine Botschaft nicht verkündigt…“

    [Koran, Sure 5 : Vers 67]; [Djalal ad-Din al-Suyuti, Durr al-Manthur, Bd. 2, S. 298]

    Auch in diesem Fall ist der kursiv dargestellte Teil sicherlich kein Teil des koranischen Textes. Trotzdem pflegte der Gefährte Mas’ud ihn in dieser Weise zu rezitieren, um den Kontext dieser Offenbarung zu erläutern.

     

    Frage: Aber was ist mit den Überlieferungen, die behaupten, einige der offenbarten Verse, seinen nicht länger ein Bestandteil des Korans?

    Die Schia glaubt nicht and die Unfehlbarkeit irgendeines Schreibers, Kommentatoren oder Überlieferers, weswegen keine der Sammlungen von Ahadith als vollständig und korrekt angesehen wird. Das einzige Buch, welches komplett immun gegen Fehler ist, ist der Koran. Diese Überlieferungen  werden meistens als schwach eingestuft oder nicht-koranischen Ursprungs angesehen.

     

    Es ist interessant zu erwähnen, dass es zahlreiche bei Sahih al-Buchari und Sahih Muslim widergegebene Überlieferungen gibt, welche behaupten, einige Verse des Korans seien verloren gegangen.[Al-Buchari, Al-Sahih, Bd. 8, S. 208; Muslim, Al-Sahih, BD. 3, S. 1317]

     

    Nicht nur das; Diese sunnitischen Überlieferungen behaupten sogar, zwei Kapitel des Korans, mit je einer Länge von der der Sura Al-Bara’ah (Kapitel 9) seien verschwunden!!!  [Muslim, Al-Sahih, Kitab al-Sakat, Bd. 2, S. 726]
    Einige sunnitische Überlieferungen behaupten sogar, die Sura Al-Ahsab (Kapitel 33), sei eigentlich länger als die Sura Al-Baqara (Kapitel 2)!!! Die Sura Al-Baqara ist das längste Kapitel des Korans. Die Überlieferungen bei Buchari und Muslim, beschreiben sogar Details der verschwundenen Verse. [Al-Buchari, Al-Sahih, Bd.8, S. 208]

     

    Trotzdem hat die Schia niemals ihre sunnitischen Brüder angeklagt, an die Unvollkommenheit des Korans zu glauben. Wohl sagen wir, dass diese sunnitischen Berichte schwach oder erfunden sind.

     

    Schlußfolgerung:

     

    „Unser Glaube besagt, dass der von Allah seinem Propheten Muhammad (s) offenbarte Koran, derjenige ist, der sich zwischen den beiden Buchdeckeln befindet. (Daffatayn). Und dass es derjenige ist, welcher sich in den Händen der Menschen befindet und nicht mehr und nicht weniger… Und derjenige, der behauptet, er sei größer im Umfang als dieser (vorliegende Text), ist ein Lügner.“

    [As-Saduq, Kitabu’l-I`tiqadat (Teheran: 1370 n.H.) S. 63; Englische Übersetzung, The Shi’ite Creed, übers. v. A.A.A. Fyzee (Kalkutta: 1942), S. 85]

     

    Quelle: www.al-islam.org

     

    ***********

     

    Quelle: http://www.al-shia.eu/quran/Glaubt_die_Schia_an_einen_anderen_Quran.htm

    Schlagwörter: , , ,