islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. Hadithe über Moral und Einheitslehre

    Hadithe über Moral und Einheitslehre

    Rate this post

     

    Moral und Einheitslehre

     

    „Die andere (Sorte) Mensch ist jemand, der sich Gelehrter nennt, aber keiner ist. Er hat Unwissenheit von den Unwissenden erhalten und die Irreleitungen von den Irregeleiteten. Er hat den Menschen Fallen aus den Fängen des Trugs und Predigt von Falschheit gestellt.

     

    Er nimmt das Buch (den Qur´an) nach seinen Ansichten, und er verbiegt sich die Wahrheit nach seinen Begierden. Er lässt die Leute sich sicher fühlen vor den großen Sünden und nimmt die großen Verbrechen auf die leichte Schulter. Er sagt, dass er in den Zweifeln (auf deren Aufklärung) wartet, aber er ist in sie gefallen, und er behauptet, dass er sich von unzulässiger Hinzufügung [bid´a] fernhält, aber er ruht in ihnen. Er hat die Gestalt eines Menschen, doch das Herz eines Tieres, er kennt das Tor der Rechtleitung nicht, der er folgen könnte, noch schließt er sich vom Tor der Blindheit aus. Dies sind die lebenden Toten!“[1]

     

    قَالَ: سَأَلْتُهُ عَنْ قَوْلِ اللَّهِ عَزَّ وَ جَلَّ- إِلَّا مَنْ أَتَى اللَّهَ بِقَلْبٍ سَلِيمٍ‏ قَالَ الْقَلْبُ‏ السَّلِيمُ‏ الَّذِي‏ يَلْقَى‏ رَبَّهُ‏ وَ لَيْسَ فِيهِ أَحَدٌ سِوَاهُ

    Imām al-Sādiq (a.) wurde bezüglich des reinen Verses (Sure 26, Vers 89) befragt und was mit dem „heilen“ Herz gemeint ist. Er (a.) antwortete: „Es ist das Herz, dass Allah (t.) begegnet und darin findet sich niemand, außer Ihm (t.).“[2]

     

    قَالَ الصَّادِقُ ع‏ إِعْرَابُ‏ الْقُلُوبِ‏ عَلَى أَرْبَعَةِ أَنْوَاعٍ رَفْعٍ وَ فَتْحٍ وَ خَفْضٍ وَ وَقْفٍ فَرَفْعُ الْقَلْبِ فِي ذِكْرِ اللَّهِ وَ فَتْحُ الْقَلْبِ فِي الرِّضَا عَنِ اللَّهِ وَ خَفْضُ الْقَلْبِ فِي الِاشْتِغَالِ بِغَيْرِ اللَّهِ وَ وَقْفُ الْقَلْبِ فِي الْغَفْلَةِ عَنِ اللَّه‏

     

    Imām al-Sādiq (a.) sagte: „Die Herzen unterteilen sich in vier Arten: Raf`, Fatĥ, Khafđ und Waqf. Die Erhöhung des Herzens (Raf` al-Qalb) besteht im Gedenken Allahs, die Öffnung des Herzens (Fatĥ al-Qalb) ist die Zufriedenheit mit Allah, der Sturz des Herzens (Khafđ al-Qalb) ist die Beschäftigung mit etwas anderem außer Allah und der Stillstand des Herzens (Waqf al-Qalb) ist die Unachtsamkeit gegenüber Allah.“[3]

     

     

    أَ لَا تَرَى أَنَّ الْعَبْدَ إِذَا ذَكَرَ اللَّهَ بِالتَّعْظِيمِ خَالِصاً ارْتَفَعَ كُلُّ حِجَابٍ كَانَ بَيْنَهُ وَ بَيْنَ اللَّهِ مِنْ قَبْلِ ذَلِكَ وَ إِذَا انْقَادَ الْقَلْبُ لِمَوْرِدِ قَضَاءِ اللَّهِ بِشَرْطِ الرِّضَا عَنْهُ كَيْفَ يَنْفَتِحُ الْقَلْبُ بِالسُّرُورِ وَ الرُّوحِ وَ الرَّاحَةِ وَ إِذَا اشْتَغَلَ قَلْبُهُ بِشَيْ‏ءٍ مِنْ أَسْبَابِ الدُّنْيَا كَيْفَ تَجِدُهُ إِذَا ذَكَرَ اللَّهَ بَعْدَ ذَلِكَ وَ آيَاتِهِ مُنْخَفِضاً مُظْلِماً كَبَيْتٍ خَرَابٍ خاويا [خَاوٍ] وَ لَيْسَ فِيهِ الْعِمَارَةُ وَ لَا مُونِسٌ وَ إِذَا غَفَلَ عَنْ ذِكْرِ اللَّهِ كَيْفَ تَرَاهُ بَعْدَ ذَلِكَ مَوْقُوفاً مَحْجُوباً قَدْ قَسِيَ وَ أَظْلَمَ مُنْذُ فَارَقَ نُورَ التَّعْظِيم‏

     

    Imām al-Sādiq (a.) sagte: „Siehst du denn nicht, dass sobald der Diener Allah mit Heiligkeit und Reinheit gedenkt, sämtliche Verschleierungen zwischen ihm und Allah entfernt werden, welche (bisher) vorhanden waren und (siehst du denn nicht) wie, wenn sein Herz sich einem Urteil Gottes hingibt und zufrieden (mit Seinem Urteil) ist, sich sein Herz öffnet für Freude, Friedlichkeit und innere Ruhe und (siehst du denn nicht) wie, wenn sein Herz sich mit einer Angelegenheit des Diesseits beschäftigt und er danach Allahs (t.) gedenkt, er bestürzt und düster, wie eine leere, tote Ruine zurück kehrt und (siehst du denn nicht) wie, wenn er unachtsam gegenüber Allah (t.) ist und danach zum Gottesgedenken zurückkehrt, er still steht, verschleiert, sein Herz hat sich verhärtet und verdunkelt seit der letzten Beleuchtung durch das Licht des Gedenkens der Prächtigkeit Gottes?“[4]
    ——————————————————————————–

    [1] Al-Scharif al-Radhi: „Nahdsch-ul-Balagha“, Predigt Nummer 87 – „Eigenschaften der Gottesehrfürchtigen“

    [2] Al-Schaykh al-Kulayni: „Usūl al-Kāfi“, Band 2, Bāb al-Ikhlās, S. 16, Hadithnummer 5

    [3] Allamah al-Madschlisi: „Biĥār al-Anwār“, Band 67, Bāb 44, S. 55, Hadithnummer 65

    [4] „Misbah al-Schari`a“, S. 9

     

    Quelle:  http://www.islam-unterricht.de/ueberlieferungen/47-ueberlieferungen/118-hadithe-ueber-moral-und-einheitslehre.html

     

    Schlagwörter: , ,