islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. Laylatul Jumu’a – Freitagnacht

    Laylatul Jumu’a – Freitagnacht

    • http://www.mustahab.de
    Rate this post

     

    Allahs gläubige Diener sehen den Freitag als den Tag der Taten an. Sie wenden sich reumütig Gott zu, suchen seine Vergebung, seine Gnade, und bitten Ihn um Segen. Das Gebot dieses Tages ist die aufrichtige Hingabe an den Herrn der Welten.

     

    Der heilige Prophet (s.a.a.s.) sagte: „Allah (swt) hat den Freitag als den Tag der Begnadigung erklärt.“

     

    Der Freitag ist ein heiliger Tag. Er ist voll von Privilegien und Ansprüche. Verschwende deine Zeit nicht an diesem Tag.

     

    Imam Ali (a.s.) sagte: „Allah (swt) hat den Freitag auserwählt. Der Tag und die Nacht (beginnt Donnerstag ab dem Abendgebet) sind gleich gesegnet.”

     

    Imam Muhammad al Baqir (a.s.) sagte: „Sobald Donnerstag Abend die Sonne untergeht und Freitag mit der Nacht beginnt, (denn im Islam beginnt der eigentliche Tag mit der Nacht und endet dann auch wieder) fragt Allah swt: „Ist da ein treuer Diener, der bevor dieser Tag endet nach Sicherheit in dieser Welt fragt, nach Frieden im Jenseits, sich reumütig Mir zuwenden möchte, in seiner Not nach ausreichend Mittel für seinen Lebensunterhalt sucht, sich sehnt nach Gesundheit und körperlicher Kraft, in Gefangenschaft ist und nach Freiheit schaut, sich nach Glück und Wohlstand sehnt? Er erhält was er will von Mir, wenn er Mich in dieser Nacht anfleht.““

     

    Kurz gesagt, der Mensch ist frei, in der Sphäre der weltlichen Angelegenheiten den rechtmäßigen Bemühungen Tag für Tag, die ganze Woche lange nach zu gehen, aber der Freitag sollte getrennt behandelt werden um sich seinem Schöpfer, dem Allmächtigen, dem Gnädigen, dem Barmherzigen zuzuwenden.

     

    Diese besonderen Gebete und Anrufungen die aus „Mafatihul Jinan“ (Schlüssel zum Paradies) sowie anderen authentischen Büchern entnommen wurden, werden nachfolgend erwähnt, damit die gläubigen Diener Allahs davon profitieren können um neben dem verpflichtenden Gottesdienst dadurch mehr die Nähe Allahs (swt) zu erlangen.

     

    Bete und bitte an diesem Tag soviel du kannst unter Berücksichtigung deiner geistigen und körperlichen Ausdauer, der rechtmäßigen Einbeziehung deines Alltags sowie unter Berücksichtigung deiner Verpflichtung gegenüber deiner Familie und deines Berufs. Doch vergesse nie das deine Rückkehr gewiss zu Allah (swt) stattfinden wird.

     

    Du wirst an diesem Tag von der kleinsten Handlung mehr profitieren als du jemals erwartet hast und was das Größte an Handlungen anbelangt, die Belohnung dafür liegt weit von deiner Vorstellung entfernt.

     

    Handlungen für den Freitag

     

    1) Imam Jafar as Sadiq (a.s.) pflegte im Namen Allahs (swt) Almosen und Nächstenliebe zu geben sobald die Nacht begann, denn diese Tat wird zu 1000fach belohnt.

     

    2) Der Imam (a.s.) empfahl auch folgendes so oft wie möglich während der Nacht zu sagen aber auch bis zum Ende des Tages. Es ist ein großartiger Deal mit Allah (swt):

     

    (i)

     

    للّهُمَّ صَلِّ عَلى مُحَمَّدٍ وَآلِ مُحَمَّدٍ وَعَجِّلْ فَرَجَهُمْ وَاهْلِكْ

    عَدُوَّهُمْ مِنَ الجِنِّ وَالاِنْسِ مِنَ ألاَوَّلِينَ وَالآخِرِينَ

     

    ALLAAHUMMA S’ALLI A’LAA MUH’AMMADIN’W WA AALI MUH’AMMAD’ WA A’JJIL FARAJAHUM

    WA AHLIK A’DUWWAHUM MINAL JINNI WAL INSI MINAL AWWALEENA WAL AAKHIREEN

     

    Oh Allah segne Muhammad und die Familie von Muhammad und sende sie an uns so früh wie möglich, eine Freude nach der Trauer und vernichte ihre Feinde aus den Reihen der Dschinn und den Menschen, seit dem Anfang der Zeit bis zur Endzeit.

     

    (ii) SUBH’AANALLAAHI WALLAAHU AKBARU WA LAA ILAAAHA ILLALLAAH

     

    Gepriesen sei Allah. Allah ist der Größte. Es gibt keinen Gott außer Allah.

     

    3) Rezetiere die folgenden Suren, welche unzähligen Segen enthalten:

     

    – (Sure 17- Al Isra’) Banee Israael

     

    – (Sure 18) Kahf

    – (Sure 27) Namal

    – (Sure 32) Sajdah

    – (Sure 36) Yasin

    – (Sure 38) Saad

    – (Sure 44) Dukhaan

    – (Sure 56) Al Waqiah

    – (Sure 62) Al Jumuja

     

    4) Empfohlene Gebete

     

    (i) Gebet von Amirel Moomineen (a.s.)

     

    (ii) 2 Rek’at Gebet wie das Morgengebet, aber in jeder Rek’a nach der Sure al Fatiha die Sure Zalzala (Sure 99) aufsagen.

     

    Ausgewählte Bittgebete

     

    (i) Dua ul Kumayl

    (ii) Dua ul Hijab

    (iii) Dua „Allahumma ya shaahida kulli najwaa“

    (iv) Sag zwischen dem empfohlenen Morgengebet (Frühgebet) und dem Morgengebet 100 mal:

     

    SUB’HAANA RABBIYAL A’ZEEMI WA BIH’AMDIHEE

    ASTAGHFIRULLAAHA RABEE WA ATOOBU ILAYHI

     

    Gepriesen ist mein Herr der Erhabene und Er allein ist gelobt.

    Ich frage Allah um Vergebung und wende mich Ihm reuevoll zu.

     

    5) Morgengebet

     

    (i) Verlese in der 1. Rek’a des Morgengebets nach der Al Fatiha die Sure Al Jumuja (Sure 62) und in der 2. Rek’a nach Al Fatiha die Sure Al Ikhlas (Sure 112)

     

    Nach dem Gebet

     

    (ii) Ar Rahmaan (Sure 55) lesen und jedes mal wenn der Vers:

    “FABI-AYYI AALAAA I RABBIKU MAATUKAD’D’BAAN”

    (Welche der Wohltaten eures Herren wollt ihre beide da leugnen) kommt,

    “LAA BISHAYIN MIN AALAA IKA RABBI UKASIBU”

    (Ich leugne keine der Wohltaten meines Herren) sagen.

     

    (iii) Sag 100 mal: Allaahumma s’alli a’laa Muhammadin wa aali Muhammad wa a’jjil farajahum

    (iv) Lese 100 mal die Sure Al Ikhlas

    (v) Sag 100 mal: „Astaghfirullaaha rabbee wa atoobu ilayh“. (Ich frage Allah um Vergebung und wende mich Ihm reuevoll zu)

    (vi) Lese 10 mal Al Kaafiruun (Sure 109)

     

     

    5.1) Es ist ebenfalls sehr empfohlen folgende Suren nach dem Morgengebet zu lesen:

     

    – (Sure 4) An Nisaa

    – (Sure 11) Hud

    – (Sure 18) Al Kahf

    – (Sure 37) As Saafaat

    – (Sure 46) Al Ahqaaf

    – (Sure 23) Mu’minuun

     

    5.2) Imam Ali Zaynul Aabideen (a.s.) las Freitags vom Morgengebet bis zum Mittagsgebet „Ayaatul Kursee“ (Vers 255 – 257 aus Al Baqarah Sure 2) in regelmäßigen Abständen, was zahlreiche Vorteile enthält.

     

    Flehe Allah (swt) an, nach dem Lesen der oben genannten Bittgebete, deine Wünsche und Bitten zu erfüllen.

     

    6) Ghusul von Freitag vor dem Dhur Gebet vollziehen (Absicht fassen, dass man das empfohlene Freitags Ghusul vollzieht) sowie neue oder frische Kleidung anziehen. Während der Dusche sagt man:

     

    ASH HADU AN LAA ILAAHA ILLALLAAHU WAH’DAHU LAA SHAREEKA LAHOO WA ASH HADU

    ANNAN MUHAMMADAN A’BDUHOO WA RASAOOLUHOO

    ALLAAHUMMA S’ALLI A’LAA MUH’AMMADIN’W WA AALI MUH’AMMAD

    WAJ A’LNEE MINAT TAWWAABEENA WAJ A’LNEE MINAL MUTATAH HIREEN

     

    Ich bezeuge, dass es keinen Gott gibt außer Allah, der Einzige ohne Seinesgleichen

    und dass Muhammad sein Diener und Gesandter ist.

    Oh Allah segne Muhammad und die Familie von Muhammad

    und halte mich an von den aufrichtig Bereuenden zu sein und halte mich an von denen

    zu sein, die sich reinigen

     

    7) Es ist sehr empfohlen seinen Bart, Haare und Fingernägel Freitags zu kürzen. Während des Schneiden der Fingernägel, sagt man:

     

    BISMILLAAHI WA BILLAAHI WA A’LAA SUNNATI MUHAMMADIN WA AALI MUHAMMAD

     

    Im Namen Allahs und bei Allah, nach dem Lebensstil von Muhammad und der Familie von Muhammad

     

    8) Parfüm auftragen

     

    9) Frisches und gesundes Essen für die Familie zubereiten

     

    10) Zum Frühstück Granatapfel essen weil Imam Jafar as Sadiq (a.s.) dies sehr empfohlen hat. (Es gibt heute sehr viele wissenschaftliche Erkenntnisse darüber, dass das Essen von Granatapfel zahlreiche Krankheiten von einem fernhält.)

     

    11) Die Gräber der Eltern und aufrichtigen Verwandten besuchen.