islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. Nahrungskreislauf

    Nahrungskreislauf

    Rate this post

     

    Siehe, Allah lässt das Korn und den Dattelkern keimen. Er bringt das Lebendige aus dem Toten hervor und das Tote aus dem Lebendigen. Derart ist Allah! Doch wie leicht lasst ihr euch abwenden! (Sure 6:95 – al-An’am)

     

    Im obenerwähnten Vers wurde auf einen Nahrungskreislauf hingedeutet, der zu der Zeit, als der Quran hinabgesandt wurde, den Menschen nicht bekannt war.

     

    Wenn ein Lebewesen stirbt, zerteilen die Mikroorganismen es sofort. Auf diese Weise wird der tote Körper in organische Moleküle zerlegt. Diese Moleküle vermischen sich mit der Erde und werden zur grundlegenden Nahrungsquelle für Pflanzen und Tiere und folglich für die Menschen. Wenn dieser Kreislauf nicht existieren würde, würde es auch kein Leben geben.

     

    Wie in diesem Schema bildlich dargestellt wird, werden die toten Pflanzen und Tiere in Mineralien umgewandelt, indem sie von Bakterien zerlegt werden. Diese organischen Überreste, die sich mit der Erde vermischen, bilden die grundlegende Nahrungsquelle der Pflanzen. Aus diesem Grund ist dieser Nahrungskreislauf von lebenswichtiger Bedeutung für alle Lebewesen.

     

    Die Bakterien sind für die Vorbereitung der Mineralien und der Nahrung verantwortlich, die die Lebewesen brauchen. Alle Nahrung und Mineralien, die die Pflanzen und Tiere, die im Winterschlaf liegen, brauchen werden, wenn sie sich im Sommer beleben, werden durch die Aktivitäten sichergestellt, die die Bakterien im Winter durchführen. Einen ganzen Winter hindurch zerlegen die Bakterien die organischen Reste der toten Tiere und Pflanzen und wandeln sie in Mineralien um.(1) Auf diese Weise finden die Lebewesen ihre Nahrung vorbereitet, wenn sie im Frühling aufwachen. Durch die Bakterien wird sowohl eine „Frühjahrsputz“ in ihrer Umgebung gemacht, als auch eine genügende Menge Nahrung für die sich im Sommer neu belebende Natur vorbereitet.

     

    Wie aus diesen Erklärungen ersichtlich ist, spielen tote Lebewesen eine bedeutende Rolle dabei, dass neue Lebewesen ihr Leben führen können. Auf diese Weise funktioniert dieser Kreislauf in ausgezeichnetster Weise, worauf Allah im Vers mit dem Ausdruck „Er bringt das Lebendige aus dem Toten hervor und das Tote aus dem Lebendigen“ verweist. Der Hinweis auf eine so detaillierte Information im Quran ist ein weiterer der Beweise, dass der Quran das Wort Allahs ist.

     

    1) Bilim ve Teknik (Die Zeitschrift: Wissenschaft und Technik), Mai 1987, Nr. 234, S. 17

     

     

    Quelle: http://www.myquran.de