islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. Occupy-Bewegung: Weltweiter Widerstand gegen die Dikatur der Finanzmärkte

    Occupy-Bewegung: Weltweiter Widerstand gegen die Dikatur der Finanzmärkte

    Rate this post

     

    Hat der entfesselte Kapitalismus das Primat der Politik aufgelöst? – Islamisches Wirtschaftsrecht eine Alternative jenseits der Irrwege alter Ideologien? Zur unendlichen Geschichte der Euro-Rettungsaktionen.

     

    Es gibt bereits weltweiten Widerstand gegen die Diktatur der Finanzmärkte. Die Völker des Westens realisieren mit Schrecken das Ende der alten Idee der politischen Souveränität, weil immer mehr Schulden über ihre Köpfe, aber letztendlich mit ihrem Vermöge gemacht wird (siehe auch unterer Artikel: Der Teufelskreis der Rettungsschirme – Zur unendlichen Geschichte der Rettungsaktionen für Euro).

     

    In Amerika wird die Wall Street zum Symbol einer unsichtbaren Herrschaft jenseits der Parlamente. Die amerikanische Occupy-Bewegung fordert die ökonomische Herrschaft im Land der unbegrenzten Möglichkeiten heraus und setzt dabei auf ein politisches Ur-Instrument, die Mobilisierung der Straße. Aber das vielschichtige Amerika zeigt auch andere Wege auf. Über ein Dutzend US-Bundesstaaten wollen noch in diesem Jahr Gold- und Silberwährungen als offizielle Zahlungsmittel einführen und die ökonomische Ordnung dezentralisieren.

     

    Die Grundfragen bleiben: Gibt es eines Tages ein modernes Wirtschaften ohne Banken? Was machen gegen den entfesselten Kapitalismus? Können wir den Menschen eine Lebensweise präsentieren, die ohne Banking und den anhaltenden Zauber, „Geld aus dem Nichts“ zu schaffen, funktioniert?

     

    Der Ruf nach Gerechtigkeit die Etablierung der Zakat

     

    Das islamische Wirtschaftsrecht ist eine der Alternativen jenseits der Irrwege alter Ideologien. Im Kern erlaubt der Islam Privateigentum, schafft soziale Solidarität und begrenzt die Möglichkeiten der Kapitalanhäufung. Eine globale Ökonomie kann – aus Sicht der Muslime – nur auf der Grundlage der Realwirtschaft, freier Märkte und realer Zahlungsmittel funktionieren. Nach dem Desaster des muslimischen Terrorismus, der zu einem destruktiven Feldzug gegen den Islam führte, geht es nun um diese neuen Themen. Viele Antworten, die der Islam birgt, können auch für die Occupy-Bewegung interessant ein. Muslime stellen bereits jetzt weltweit ihre islamischen Verträge, Währungen und den islamischen Markt vor, die seit Jahrhunderten die Kontinente friedlich miteinander verbinden.

     

    Gerade in der arabischen Welt wird es darauf ankommen, ob auch die Muslime dieser Region erkennen, dass der Ruf nach Gerechtigkeit und z.B. die Etablierung der Zakat ein und dieselbe Sache sind. Ohne eine neue ökonomische Ordnung, die den Reichtum und die Ressourcen der arabischen Welt fair honoriert, wird es keinen echten Frieden geben. Siehe dazu auch den Artikel: Sonne verspricht neuer Reichtum in der arabischen Wüste. (Quellen: Islamische Zeitung, Süddeutsche Zeitung, Eigene)

     

    Quelle: Islam.de