islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. Schiiten, Schia

    Schiiten, Schia

    • Enzyklopädie des Islam
    • http://quran.al-shia.org/de/shia/02.html
    Schiiten, Schia
    2.3 (45%) 4 vote[s]

     

    Shia ist ein Begriff der von Muslimen verwendet wird die den Imamen aus der Familie des Propheten (s.) (Ahl-ul-Bait) folgen.

     

    (der obere Abschnitt wird noch ausführlicher dargestellt inschaallah) Das Wort „Schia“ im Qur’an Das Wort Schia bedeutet „Anhänger, Mitglieder einer Gemeinschaft“. Allah beschreibt im Qur’an manche seiner rechtschaffenen Gläubigen als Shi’ah anderer rechtschaffener Gläubiger.

     

    Und sicherlich war Abraham unter seinen Schia (Qur’an 37:83) Und er (Moses) ging in die Stadt zu einer Zeit als die Bewohner (der Stadt) nicht zusahen, und er fand darin zwei kämpfende Männer, einer gehörte zu seinen Schia und der andere zu seinen Feinden, und derjenige der sein Shi’ah war rief ihn zu Hilfe gegen den der sein Feind war (Qur’an 28:15) Somit ist Schia ein offizieller Begriff, welcher von Allah in seinem Qur’an verwendet wird, sowohl für seine hochrangigen Propheten (s.) als auch für ihre Anhänger.

     

    Wenn man ein „Schia“ der rechtschaffenen Gläubigen ist, bedeutet das soviel wie „Anhänger“ der Wahrheit. Dem Gegenüber, wenn man ein „Schia“ eines Tyrannen und Sünders ist, wird man das selbe Schicksaal erleiden wie sein Anführer. Der Qur’an besagt das alle Menschen am Tag des Jüngsten Gerichts in Gruppen kommen werden angeführt vom jeweiligen Anführer(Imam) an der Spitze jeder Gruppe. Allah sagt:

     

    (Bedenke) den Tag an dem wir jeden Menschen mit seinem Imam rufen werden (Qur’an 17:71) Am Tag des Jüngsten Gerichts, wird das Los der Anhänger jeder Gruppe vom Schicksaal ihres Imams abhängen (vorausgesetzt dass sie wirklich ihrem Imam gefolgt sind).

     

    Im Qur’an stellt Allah zwei Arten von Imamen vor:

     

    Und wir machten sie zu Imamen die zum Feuer riefen, und am Tag der Auferstehung werden sie nicht unterstützt. Und wir schaffen einen Grund um ihnen in dieser Welt zu folgen und an dem Tag der Auferstehung werden sie zu denen gehören die sich verstecken. (Qur’an 28-:41-42)

     

    Der Qur’an ruft den Menschen auch ins Gedächtnis das es Imame gibt die von Allah dazu berufen wurden der Menschheit als Anführer zu dienen.

     

    Und wir haben aus ihnen Imame geschaffen um sie anzuführen durch unseren Befehl wenn sie geduldig waren und unserer Kommunikation sicher waren. (Qur’an 32:24)

     

    Sicherlich werden die Anhänger dieser Imame glückliche Menschen am Tag der Auferstehung sein.

     

    Schia in der Überlieferung In der Geschichte des Islams wurde der Begriff Schia speziell für die Anhänger des Imams Ali (a.) verwendet. Diese Formulierung ist nicht etwa später entstanden, der erste der diese Redewendung gebrauchte war Allahs Gesandter selbst, als folgender Vers des Qur’an offenbart wurde:

     

    (Für) diejenigen die glauben und Gutes tun, sicherlich sind sie die besten der Schöpfung (Qur’an98:7) Der Prophet (saws) sagte in diesem Zusammenhang zu Ali (as): „Das ist für dich und deine Schia!“ Und weiter sagte er: “ Ich schwöre bei dem der mein Leben kontrolliert, dass dieser Mann (Ali (as)) und seine Shi’ah sicher Befreiung an dem Tag des Jüngsten Gerichts erhalten.“ § Jalal al-Din al-Suyuti, Tafsir al-Durr al-Manthur, (Cairo) vol. 6, S.379 § Ibn Jarir al-Tabari, Tafsir Jami`al Bayan, (Cairo) vol. 33, S. 146 § Ibn Askari, Ta’rikh Dimash, vol.42, S. 333, S.371 § Ibn Hajar al-Haythami, al-Sawa’iq al-Muhriqah, (Cairo) Ch. 11, section 1, S. 246-247

     

    Um die Verständlichkeit zu stiegern, wurde der Begriff „Schia“ hier nicht übersetzt. Die Überleiferung bedeutet aber übersetzt: „Das ist für dich und deine Anhängerscahft!“

     

    Der Prophet (saws) sagte-: „Oh Ali (as)! (Am Tag des Jüngsten Gerichts) werden du und deine Shi’ah zu Allah kommen zufrieden und gefällig, und es werden zu ihm deine Feinde kommen ärgerlich und halsstarrig.“ § Ibn al-Athir, al-Nihaya fi gharib al-hadith, (Beirut, 1399), vol.4 S.106 § al- Tabarani, Mujam al-Kabir, vol.1 S.319 § al-Hathami, Majma‘ al-Zawa’id, vol.9, Nummer 14168

     

    Ein anderes Mal sagte der Prophet (s.): „Gute Nachrichten, oh Ali (as)! Wahrhaftig du und deine Shi’ah werden ins Paradies kommen.“

     

    • Ahmad Ibn-Hanbal, Fadha’il al-Sahaba, (Beirut) vol.2, S. 655 § Abu Nu’aym al-Isbahani, Hilyatul Awliya, vol. 4, S. 329 § al-Khatib al-Baghdadi, Tarikh Baghdad, (Beirut) vol. 12, S. 289 § al-Tabarani, Mu’jam al-Kabir, vol. 1, S. 319 § al-Haythami, Majma‘ al-Zawa’id, vol.10, S.21-22 § Ibn ‚Askari, Ta’rikh Dimashq, vol. 42, S. 331-332 § Ibn Hajar al-Haythami, al-Sawa’iq al-Muhriqah, (Cairo) Ch.11, section 1, S. 247