islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. Soll man zum Besuch der Grabstätte Fatima Masumas (s) die Ganzwaschung (Ghusl) vollziehen?

    Soll man zum Besuch der Grabstätte Fatima Masumas (s) die Ganzwaschung (Ghusl) vollziehen?

    • www.islamquest.net
    Soll man zum Besuch der Grabstätte Fatima Masumas (s) die Ganzwaschung (Ghusl) vollziehen?
    3 (60.68%) 1579 vote[s]

     

    Frage

     

    Ist zum Besuch (Siaarat) der Grabstätte Hadsrat e Massumehs (s) die Ghossl vorzunehmen? Ist neben ihrem Grabmal das Siaarat-Gebet zu verrichten?

     

     

    Antwort

     

    Einige der Maraadsche`e Taqlid halten eine Ghossl vor Siaarat und Betreten der Sanktuarien der Reinen Imame (as) für „mostahab“ (empfohlen). Andere aber wissen diese Ghossl durch Hadiesse nicht bestätigt und sagen: Wenn es jemand tun möchte, kann er es tun, allerdings in der Absicht und Hoffnung, dass es wohlgefällig (Redschaa`) und eine gute Tat (Ssawaab) ist.

     

    Vor dem Besuch der Grabstätten der „Imam-Saadehs“ (Kinder und Nachkommen der Reinen Imame) wie Hadsrat e Massumehs (s) hat die Ghossl in der „Redschaa`“-Absicht zu erfolgen, denn im Zusammenhang mit einer Ghossl zum Besuch der Grabstätten dieser Großen ist Rewaayaat und Hadiessen nichts zu entnehmen. Diesbezüglich stimmen die Fatwaas der Foqahaa überein.

     

    Gesagt wurde, dass zum Besuch (der Grabstätten) des Propheten (saa) und der Reinen Imame (as) ein Zwei-Rak`ah-Gebet gehört.[1]

     

    Es ist anzumerken, dass der Siaaratler zum Besuch des Sanktuariums Hadsrat e Massumehs (s) (vorher oder nachher) ein zwei Rak`ah-Gebet mit dem Vorsatz, die Gottesnähe zu erreichen, verrichten und die „Ssawaab“ dafür Hadsrat e Massumeh (s) oder dem, dem sein Siaarat gilt, schenken kann.

     

    Folgend einige Fatwaas:

     

    Hadsrat e Imam Khomeini: Zu Siaarat und Betreten des Sanktuarien der Imame (as) ist die „Ghossl e Redschaa`“ vorzunehmen.

     

    Hadsrat e Aayatullaah Ssistaani: Zur Siaarat der Reinen (as) – aus der Nähe oder Ferne – ist ein Erforderlichsein der Ghossl nicht nachgewiesen. Wer sie jedoch vornehmen möchte, sollte dies im Rahmen der „Redschaa`-Absicht tun.

     

    Hadsrat e Aayatullaah Makaarem e Schiraasi: Zu Siaarat und Betreten der Heiliger Stätten, ist die Ghossl in der Hoffnung auf das göttliche Wohlgefallen (Ssawaab) empfohlen. Unter anderem zum Betreten Mekkas und Medinas, der Heiligen Moschee, der Moschee des verehrten Propheten (saa) und der Sanktuarien der Reinen Imame (as)

     

    Hadsrat e Aayatullaah Bahdschat: Zu Siaarat und Betreten der Sanktuarien der Reinen Imame (a) ist es empfohlen (mostahab), dass man zuvor die Ghossl vollzieht.

     

    Hadsrat e Aayatullaah Ssaafi: Vor Siaarat und Betreten der Sanktuarien der Reinen Imame (a) ist es empfohlen (mostahab), dass man die Ghossl vollzieht.[2]

     

    Auch das Zwei-Rak`ah-Gebet vor dem Betreten des Sanktuariums Hadsrat e Massumehs (s) erfolgt in der „Redschaa`“-Absicht und in der Hoffnung auf „Ssawaab“.

     

    Hadsrat e Aayatullaah Ssaafi:

     

    Frage 374: Als was wird während der Siaarat Hadsrat – e – Massumehs (s) ein Zwei-Rak`ah-Gebet verrichtet?

    Antwort: Verrichtet es nicht als eine religionsgesetzliche (schar`i) Anordnung, die hierzu erlassen worden wäre, sondern mit dem Vorsatz, Gott nahe zu kommen und die „Ssawaab“ dafür Hadsrat e Massumeh (s) schenken zu wollen.[3]

     

     

    ________________________________

    [1]Madschlessi, Mohammad Baaqer, „Bihaar ul anwaar“, B. 99, S. 187; Aayat. Bahdschat, „Manaassek Hadsch wa`Omrah“, S. 280

    [2]„Ressaaleh e Toudsih ol massaa`elnoMaraadsche`“, zusammengestellt und geordnet: RaaschediSsa`id, S. 367, 368, unter: mass`aleh 645, Verlag: Payaamedaalat, Druck: Omidwaar, erste Auflage, 1385 HS

    [3]Site: Hadsrat e AayatullaahSsaafiGolpaaygaani, Kap. Fragen und Antworten, Feqh-Fragen, Mostahabi-Fragen, Frage 374,