islamic-sources

    1. Startseite

    2. article

    3. Wieviel Kinder hatten Prophet Adam (a) und Eva?

    Wieviel Kinder hatten Prophet Adam (a) und Eva?

    • http://www.islamquest.net
    Wieviel Kinder hatten Prophet Adam (a) und Eva?
    3 (60.58%) 1216 vote[s]

     

    Bezüglich der Kinder Hadsrat e Adams gibt es, wie auch im Zusammenhang mit vielen anderen geschichtlichen Berichten, keine konkreten Angaben. Auch in renommierten geschichtlichen Geschichtsschreibungen sind hinsichtlich Namen und Zahlen bisweilen unterschiedliche Angaben festzustellen. Dies mag darauf zurückzuführen sein, dass zwischen Geschehen und Niederschrift der Ereignisse eine lange Zeit verstrichen sein kann oder aber in den Tagen, da die Niederschrift erfolgte, auf genaue Angaben über Namen und Zahlen weniger Wert gelegt wurde etc…

     

    QaadsiNaasserod din e Beydsaawi schreibt in „Nesaamottawaarikh“ über die Anzahl der Kinder Adams und Evas:

     

    Wann immer Eva schwanger war, brachte sie einen Sohn und eine Tochter zur Welt (zusammen) und vermählte das geborene Mädchen der einen Schwangerschaft mit dem Jungen einer anderen Schwangerschaft. Er schreibt weiter: Sie (Eva) hatte insgesamt 120 Entbindungen, und Kain war die vierte Entbindung.Fünf Jahre nach dem Tode Abels kam allerdings nur ein Sohn zur Welt. Keine Tochter.Adam nannte ihn „Scheyss“ und sagte, dass Scheyssdas Abbild Abels und ein gesegneter Sohn sei und später Prophet sein würde.[1]

     

    Dieser Auffassung gemäß müssten Adam und Eva 239 Kinder gehabt haben.

     

    Tabari bringt in seinem Geschichtswerk „Taarikh“ drei Ansichten zu diesem Punkt:

     

    1-             Adam und Eva hatten 120 Kinder, Söhne und Töchter,

     

    2-             Adam und Eva hatten 40 Söhne und Töchter,

     

    3-             sie hatten 25 Söhne und vier Töchter.

     

    Mehr Informationen in „Tarikh e Tabari“, Taarikhol omamwa´lmoluk, B. 1, S. 145

     

    ___________________________________

    [1]Beydsaawi, Naasser od din und Mir Haaschemi, Mohaddes, S. 5 u. 6