islamic-sources

    1. Startseite

    2. book

    3. Die Leute des Elefanten

    Die Leute des Elefanten

    Die Leute des Elefanten

    • Muhammad Ibn Ahmad Ibn Rassoul
    Herunterladen

      Download

    Die Leute des Elefanten
    5 (100%) 1 vote[s]
    BESCHREIBUNG Buchdaten Kommentar

     

    Im Vorwort des Buches schreibt der Autor:

     

    Mit der Sura 105 macht Allah (t) Seinen Gesandten Muhammad, Allahs Segen und Friede auf ihm, und die Araber seiner Zeit, unter denen die Botschaft des Islam ja erst entstanden ist, und alle Menschen auf Seine Allmacht im Zusammenhang mit bestimmten Ereignissen in der Geschichte aufmerksam- Ereignisse, die bei den Arabern jener Zeit wohlbekannt und so gravierend waren, dass sie sogar ihre Zeitrechnung danach bestimmten. Denn es war üblich bei den alten Arabern, die geschichtlichen Abläufe in Bezug auf das „Jahr des Elefanten“ zu erwähnen; sie pflegten, ihre Daten vor oder nach „dem Elefanten“ anzugeben, wo wie wir nach islamischer Zeitrechnung die Zeit vor oder nach der Hijra angeben, weil diese für den Islam ein entscheidender Wendepunkt seiner Geschichte ist.
    In vielen geschichtlichen Werken islamischer Historiker wird das „Jahr des Elefanten“ als das Jahr unseres Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, angegeben, und sie nehmen an, dass Allah (t) diese beiden Ereignisse im Jahr des Elefanten, die Errettung der Ka´ba vor der Zerstörung und die Geburt des Gesandten Allahs, als Ausdruck Seiner Allmacht gelten lässt.

     

    Die Sura enthält nur fünf Verse, und sie sind völlig ausreichend, um auf solch ein gewaltiges Ereignis hinzuweisen; denn die Offenbarung dieser Qur´an-Verse fand statt am Ort jenes Geschehens, in Mekka, und unter den Augenzeugen, den Makkanern, die die Vernichtung des Feindes durch Allahs Macht miterlebt hatten.
    Wichtig in der Geschichte ist die Tatsache, dass Allah der Allamächtige Sein Haus ohne die Mitwirkung der Menschen gerettet hat, weil diese zu jener Zeit noch Götzendiener waren und Allah (t) ihnen deshalb die Ehre und den Ruhm eines Sieges nach einem Kampf um Sein Haus nicht geben wollte, damit sie später keinen Anspruch auf dieses Heiligtum erheben könnten (vgl. Qur´an 9:17f.)
    Nun versetzt eich, meine lieben jungen Leser, zurück in das Jahr 53 vor der Hijra /571 nach Jesus, um die spannende Geschichte an ihrem Schauplatz auf der Arabischen Halbinsel zu beobachten, und wenn ihr von eurem geistigen Ausflug zurückkehrt, werdet ihr bestimmt verstehen, warum Allah (t), unser Schöpfer, Seinem Gesandten Muhammad, Allahs Segen und Friede auf ihm, im Qur´an (Sura 9) befahl, Sein Haus in Makka und seine Umgebung ein für allemal vom Unglauben und vor der Vielgötterei zu reinigen und diese zum Sperrgebiet für die „Kuffar, Ungläubigen“ zu erklären.

     

    • Muhammad Ibn Ahmad Ibn Rassoul